Google erweitert Dienste in Maps


Google experimentiert seit einiger Zeit mit einer Augmented Reality in Google Maps, die sie Live View nennen. Indem der Kartendienst die Umgebung mit der Kamera des Mobiltelefons betrachtet, projiziert der Kartendienst Informationen auf die Umgebung, beispielsweise Navigationsanweisungen, Informationen zu Orten und mehr. Nächste Woche wird die scharfe Version des Dienstes eingeführt, und die ersten Städte, die starten, sind London, Paris, Tokio, New York, Los Angeles und San Francisco.

Sie investieren auch in die Bereitstellung von mehr Informationen über die Zugänglichkeit von Orten auf der Karte und über Suchen. Diese Funktion wird auch in Schweden eingeführt, ist aber standardmäßig ausgeschaltet. Um die Funktion zu verwenden, starten Sie Google Maps auf Ihrem Handy, tippen Sie auf das Profilsymbol, wählen Sie Einstellungen und dann Barrierefreiheitseinstellungen. Dann enthalten die Detailinformationen zu den Plätzen auch Informationen zur Behindertenanpassung und mehr.


Source: Mobil by www.mobil.se.

*The article has been translated based on the content of Mobil by www.mobil.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!