Gestartet: 5 neue Moto Gs mit dem günstigen Topmodell G200 an der Spitze

Motorolas Bestseller ist und bleibt die Moto-G-Serie, und mit der zehnten Generation im Frühjahr 2021 wurde sie so weit gestreckt, dass sie sogar das Topmodell Moto G100 umfasst. Dies wird nun in der elften Generation fortgesetzt, wenn gleich fünf neue Moto-G-Handys auf den Markt kommen.

Am auffälligsten ist das Moto G200, das mit dem Snapdragon 888 Plus-Chipsatz, einem Bildschirm mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz (geschweige denn LCD) und einer Hauptkamera von 108 Megapixel, genauso wie beim Topmodell Edge 20 Pro, auffällt. All dies zu einem Preis von nur 5.000 SEK. Der Snapdragon 888 Plus ist der schnellste, den Sie in die Finger bekommen können, bis der Chipsatz des nächsten Jahres voraussichtlich am 30. November auf den Markt kommt

Für 2.000 SEK extra muss man beim Motorola Edge 20 Pro etwas mehr bekommen, daher fehlt dem Moto G200 der bisherige Periskopzoom und es hat ein bescheideneres Kameraset mit einer 8-Megapixel-Kamera für Weitwinkel und einem Tiefensensor von 2 Megapixel zu unterstützt die Hauptkamera. Das Telefon hat ein originelles Design auf der Kamerainsel mit einem abgeschrägten Schliff in der Glasrückseite, und auch der Speicherplatz von 128 GB und der Akku von 5000 mAh sind zu erwähnen. In Schweden wird es nur in dunkelblau verkauft.

Moto G30 war der diesjährige Bestseller für Motorola in Skandinavien, ein Telefon, das wir in einem Vergleichstest für 2.000 SEK auch als das Beste bezeichnet haben. Jetzt bringen sie die Fortsetzung Moto G31 zum gleichen Preis auf den Markt. Neu ist, dass das Moto G31 einen rutschfesten Bildschirm bekommt, geschweige denn mit 60 Hz Bildwiederholfrequenz anstelle des 90 Hz LCDs, das das Moto G30 hatte. Auch die Bildschirmauflösung wurde auf Full HD angehoben. Der Mediatek Helio G85 Chipsatz wird allenfalls eine bescheidene Leistungssteigerung gegenüber dem Snapdragon 662 aus dem Moto G30 bringen, 5G fehlt daher auch diesmal. Die 50-Megapixel-Hauptkamera soll eine Verbesserung gegenüber der 64-Megapixel-Kamera des Moto G30 darstellen und wird von einer Weitwinkelkamera, die auch als Tiefensensor fungiert, und einer 2-Megapixel-Makrokamera flankiert. Wir werden das gleiche Triple-Kamera-Set in zwei weiteren der eingeführten Handys sehen. Das Telefon unterstützt das Aufladen mit 30 Watt, das mitgelieferte Ladegerät ist jedoch 10 Watt. Es wird in den Farben Grau und Blau erhältlich sein.

Das Moto G41 wird vom gleichen Chipsatz angetrieben, hat aber eine etwas aufwendigere Kamera. An der Megapixelzahl, 48 gegen 50 beim G31, fällt es nicht auf, sondern an der Kamera mit optischer Bildstabilisierung. Der Bildschirm ist auch hier mit 60 Hz geölt, dafür hat das Telefon statt 64 GB 128 GB internen Speicher, und ein 30-Watt-Ladegerät ist im Lieferumfang enthalten. Der Preis wird um 500 SEK höher sein, dh 2.500 SEK. Es wird in Schwarz und Gold verkauft.

Wenn Sie 5G wollen, können Sie zum Moto G51, dem Nachfolger des Moto G50, einsteigen. Der Chipsatz ist Snapdragon 480 Plus, eine getaktete Variante des Chipsatzes aus dem Moto G30, der zehn Prozent mehr Leistung bringen wird. Vor allem hat es ein besseres Modem mit höheren Datenraten.

Hier hat man beim Bildschirm eine andere Wahl getroffen und stattdessen einen LCD-Bildschirm mit 120 Hz Bildwiederholfrequenz eingebaut. Die Kameras sind das gleiche Set mit einer 50 Megapixel Hauptkamera umgeben von Weitwinkel- und Tiefensensor wie beim Moto G31. Der Preis beträgt 2.700 SEK. Es kommt in den Farben Blau und Weiß.

Das Moto G71 hat den gleichen Bildschirm und das gleiche Kameraset wie das Moto G31, also einen 60-Hz-Bildschirm, eine 50-Megapixel-Hauptkamera, eine Weitwinkelkamera und einen Tiefensensor. Es bietet jedoch eine bessere Leistung und 5G mit dem Chipsatz Snapdragon 695. Wir haben diesen Chipsatz noch nicht in der Praxis gesehen und es wird interessant sein zu sehen, welche Leistungssteigerung er bietet. Der Preis beträgt 3000 Kronen. Es wird in den Farben schwarz und blau-grün verkauft.

Alle fünf Modelle verfügen über einen gewissen Wasserschutz nach IPx2. Drei der Modelle, Moto G200, G51 und G41, werden am 6. Dezember auf den Markt kommen. Moto G31 und G71 werden im Januar auf den Markt kommen.


Source: Mobil by www.mobil.se.

*The article has been translated based on the content of Mobil by www.mobil.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!