Geschichtswechsel in Malaysia, Parlament aufgehängt

Bei den Parlamentswahlen in Malaysia hat keine Partei die Mehrheit gewonnen. Der Prozess der Regierungsbildung des Landes wurde ausgesetzt. König Yang D-Pertuan Agong Al-Sultan Abdullah Riatuddin Al-Mustafa Billah Shah hat die Bildung einer Koalition zur Bildung einer neuen Bundesregierung angeordnet.

Das Bündnis wurde außerdem angewiesen, bis Dienstag (22. November) einen Kandidaten für das Amt des Premierministers zu nominieren.

Die Wahl fand am vergangenen Samstag statt. In den Umfragen war die Regierungskoalition Barisan Nasional überwältigt und Pakatan Harapan von der größten Oppositionspartei Anwar Ibrahim gewann die meisten Sitze, aber keine der Parteien erreichte die notwendige Mehrheit, um die Regierung zu bilden. Unterdessen gewann Mahathir Mohamad, der mehr als zwei Jahrzehnte lang Premierminister von Malaysia war, zum ersten Mal seit 53 Jahren seinen Sitz im Parlament.

Nicht nur, dass er verloren hat, dieser 97-jährige Politiker hat auch seine Sicherheit verloren. Mahathirs Verlust wird als „erstaunlich“ bezeichnet. Es ist bekannt, dass Mahathir der vierte von fünf Kandidaten in seinem Wahlkreis war.

Darunter leidet auch seine Partei. Seine Partei erhielt keinen einzigen Sitz. Mahathir hatte zuvor 1969 gegen Präsident Yusuf Raja verloren. Diese zweite Niederlage gilt als das Ende seiner sieben Jahrzehnte währenden politischen Karriere.

Mahathir musste 12,5 Prozent der Stimmen erhalten, um die Kaution zu behalten; Aber er bekam 6,8 Prozent, nur 4.000 566 Stimmen.

Mohammad Suhaimi Abdullah, ein weiterer Kandidat der Parikatan-Allianz des ehemaligen Premierministers Muhyiddin, gewann diesen Sitz in Langkawi. Er erhielt 25.000 463 Stimmen, der zweite Armishah Siraj von Barisan Nasional erhielt 11.945 Stimmen.

2018 erhielt Mahathir auf diesem Sitz 34.527 Stimmen, 54,9 Prozent der Gesamtstimmen. Der Kandidat Barisan Nasional gegen Seber erhielt 29,1 Prozent der Stimmen.

Mk


Source: Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com.

*The article has been translated based on the content of Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!