Gerüchte um OnePlus 11 aus Keramik – Mobilarena Smartphone-News

Das neue OnePlus-Handy würde sich unter den Top-Geräten mit Premium-Design abheben.

Gilt als zuverlässige Informationsquelle Digitale Chat-Station veröffentlichte via Weibo eine Reihe von Gerüchten über OnePlus’ neustes Top-of-the-Line-Gerät, das bereits im Dezember in China vorgestellt werden könnte, die Weltpremiere aber definitiv bis Anfang nächsten Jahres warten muss. Laut der Quelle könnte das nächste Flaggschiff von OnePlus ein Keramikgehäuse und einen Metallrahmen haben, aber letzteres ist nicht spezifiziert. Die Schwestermarke von OnePlus, Oppo, hat dies kürzlich bereits getan, das Find X5 Pro, das beispielsweise auch in Ungarn verkauft wurde, wird mit einer Keramikrückseite hergestellt. Außerdem wurde das OnePlus X in diesem Jahr auch aus Keramik gefertigt, also ist das in den Reihen von BBK nichts Neues, aber auch einige Xiaomi-Telefone können als Beispiel genannt werden.

Es gibt mehrere Gründe, warum OnePlus von Glas auf Keramik umsteigen könnte. Einerseits sorgt die Keramik für eine hochwertige Anmutung, wodurch sich das OnePlus 11 von den vielen Glas-Metall-Glas-Konkurrenten abhebt. Andererseits, und das ist vielleicht noch wichtiger, hat Keramik eine bessere Wärmeleitfähigkeit als Glas, was im Design verwendet werden kann und mehr Leistung aus der Hardware herausholt.

So könnte das OnePlus 11 Pro aussehen.So könnte das OnePlus 11 Pro aussehen. So könnte das OnePlus 11 Pro aussehen. (Quelle: SmartPrix / OnLeaks) [+]

Die Hardware ist übrigens aus diversen Gerüchten bekannt und bringt auf Basis der vergangenen Jahre nichts teuflisch Neues. Das OnePlus 11 wird um den Systemchip Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 herum aufgebaut, mit 16 GB Arbeitsspeicher und UFS 4.0-Speicher, mit dem es Geschwindigkeiten von bis zu 23,2 Gbit/s erreichen kann. In Bezug auf die Rückkameras befindet sich hinter der Hauptkamera ein 50-MP-Sony-IMX890-Sensor, ein 48-MP-Sony-IMX581 für die Ultraweitwinkelkamera und ein Sony-IMX709-Sensor für die Telekamera mit doppeltem optischem Zoom. Die Selfie-Kamera wird von einem kleinen Loch auf der Vorderseite des gebogenen OLED-Displays aus beobachtet.


Source: Hírek és cikkek – Mobilarena by mobilarena.hu.

*The article has been translated based on the content of Hírek és cikkek – Mobilarena by mobilarena.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!