Für den lästigen Bug im großen Windows 11-Update gibt es einen Fix

Der Softwareriese warnte Anfang dieses Monats, dass nach der Installation von Windows 11 22H2, dem ersten großen Windows 11-Update, das Ende September veröffentlicht wurde, bei einigen Benutzern möglicherweise Stottern in Spielen oder andere Leistungsprobleme beim Ausführen auftreten. Grund dafür könnte sein, dass ein Bug im Betriebssystem die GPU-Performance-Checking-Funktionen in den betroffenen Anwendungen aktiviert hat, die typischerweise von Entwicklern genutzt werden.

Welche Anwendungen und Spiele genau die unangenehmen Erscheinungen verursachten, machte das Redmonder Unternehmen nicht konkret, jedenfalls stellte es die Möglichkeit der Aktualisierung nicht zur Verfügung und empfahl auch keine manuelle Installation. Benutzer, die bereits auf das Release aktualisiert haben, können jetzt über den Windows Update-Dienst auf das in der Update-Vorschau veröffentlichte Paket KB5020044 zugreifen.

Unsere Treffen zum Saisonende in dieser Woche: moderne Webentwicklung und Web3

Am 29. und 30. November verabschiedet sich die HWSW free mit zwei beliebten Themen aus dem Jahr 2022! Meetup-Reihe.

Unsere Treffen zum Saisonende in dieser Woche: moderne Webentwicklung und Web3 Am 29. und 30. November verabschiedet sich die HWSW free mit zwei beliebten Themen aus dem Jahr 2022! Meetup-Reihe.

Nach dem Rollout von Windows 11 22H2 berichteten Nvidia-Anwender zunächst, dass ihre bis dahin problemlos laufenden Spiele nach der Installation dramatisch langsamer wurden, die Framerate einbrach und Synchronisationsfehler auftraten. Das Unternehmen hat schnell mit einer neuen GeForce Experience-Version auf die Situation reagiert, aber die Situation hat sich danach nicht für alle verbessert.

Die Hardware- und Software-Umfrage der Gaming-Plattform Steam im September zeigte, dass jeder vierte Spieler, der den Dienst nutzt, bereits Windows 11 nutzt, was auch deshalb beeindruckend ist, weil es strenge Anforderungen für das Upgrade auf Windows 11 in Bezug auf die Hardware gibt und die 22H2-s-Edition brachte zudem den bereits erwähnten lästigen Bug bei Nvidia-Grafikkarten, der viele von einem möglichen Update abschrecken könnte.


Source: HWSW Informatikai Hírmagazin by www.hwsw.hu.

*The article has been translated based on the content of HWSW Informatikai Hírmagazin by www.hwsw.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!