Fünf Gelegenheiten für den Heimwerker

Citroën CX (1975) – 950 € Nur wenige Exemplare des Citroën CX stehen heute zum Verkauf. Wenn Sie sie finden, verlieren Sie oft mindestens 8 Riesen. Mit einer Preisvorstellung von 950 Euro ist dieser CX deutlich günstiger, aber natürlich bleibt noch einiges zu tun. Abgesehen von ein paar knusprigen Rändern sieht der rote Körper noch halbwegs okay aus, die Härte der Unterseite lässt sich anhand der Fotos leider nicht beurteilen. Angesichts des geforderten Preises befürchten wir diesbezüglich das Schlimmste. Auch die linke Heckscheibe fehlt, als Heimwerker muss man ihr also noch folgen. Der Innenraum wirkt etwas schlechter als das Äußere, besonders der Fahrersitz könnte ein Facelift gebrauchen. Wer wird diesem CX seinen früheren Glanz zurückgeben? Volvo 262 Coupé (1980) – 2.500 € Etwas teurer (zumindest in der Anschaffung) mit diesem von Bertone entworfenen Volvo 262 Coupé. Laut Verkäufer hat er 311.000 Kilometer auf dem Tacho und das sieht man dem Zustand des 42-jährigen Schweden durchaus an. Der vordere linke Scheinwerfer fehlt und an einigen Stellen hat der Rostteufel schon zugeschlagen. Es gibt viel Rost, besonders hinter der Heckscheibe. Auch der Lack scheint nicht mehr im besten Zustand zu sein. Im Innenraum sehen die beigen Möbel vorne immer noch bemerkenswert gut aus, aber unter dem Armaturenbrett ist ein ganzes Kabelsalat offen. Der Zustand des Motors ist unbekannt. Auch der 2.7 Sechszylinder mag Autogas. Mercedes-Benz 300 SL-24 (1991) – 8.250 € Dies ist leider nicht der 300 SL, sondern der SL der Generation R129. Dieses Exemplar stammt aus dem Jahr 1991 und ist seit 2001 in den Niederlanden zugelassen. Von 2002 bis 2011 war der SL in Privatbesitz, nun ist er aber seit elf Jahren in den Händen eines Autokonzerns. Auf den Bildern sieht es gar nicht so schlecht aus, nur der Mercedes-Stern im Kühlergrill braucht etwas Aufmerksamkeit. Der Wert des R129 SL steigt, daher könnte es sich lohnen, dieses Auto zu renovieren. Leider erwähnt der Verkäufer den Stand der Technik nicht, sodass es nicht undenkbar ist, dass es noch einige Vorbehalte gibt. Er wird wahrscheinlich nicht so lange umsonst bei einer Firma sein. Porsche 928 (1979) – 9.950 € Vor nicht allzu langer Zeit konnte man einen gepflegten Porsche 928 für 10 Riesen kaufen. Das war einmal, aber das heißt nicht, dass man bei diesem Budget keine Chance hat. Dieser manuelle 928 4.5 von 1979 steht für knapp unter 10 Riesen zum Verkauf und ist laut Verkäufer immer noch “hart”. Allerdings könnte er einen Anstrich gebrauchen, denn die dunkelbraune Farbe blättert schon schön ab. Im Inneren des 928 ist das Armaturenbrett etwas verfärbt, aber das Leder der Sitze sieht noch gut aus. Wir sehen auf den Fotos keine verrückten Dinge im Motorraum, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass es keine Probleme gibt. Ford Mustang Fastback (1965) – 24.950 € Fast 25.000 für ein Auto, das auf den ersten Blick ziemlich verrottet aussieht. Das ist viel Geld, nicht wahr? Der Mustang Fastback aus den 60er Jahren ist zu einem ikonischen Klassiker geworden und wenn sie noch den Originalmotor haben, sind sie viel Geld wert. Dieses Auto hat immer noch seinen originalen „A-Code“ 4.7 V8, der auf dem Papier 225 PS leistet. Um diesem Auto seinen früheren Glanz zurückzugeben, werden Sie wahrscheinlich seinen Kaufpreis wieder verlieren. Auf den Innenraumfotos sieht man durch den Wagenboden bis zum Boden, also macht die Erneuerung des Bodens wahrscheinlich die meiste Arbeit. Auch von außen sieht die Karosserie nicht allzu gut aus und innen sieht es so aus, als hätte jemand den Teppich aus seinem Wohnzimmer über die Mittelkonsole drapiert. Wenn Sie bereit sind, das nötige Blut, den Schweiß und die Tränen zu investieren, haben Sie einen fantastischen Klassiker in Ihrer Einfahrt.


Source: AutoWeek by www.autoweek.nl.

*The article has been translated based on the content of AutoWeek by www.autoweek.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!