Frauen erheben ihre Stimme. Pilar Voltà Galofré – 79 Jahre alt

Pilar Voltà Galofré. (Foto: Míriam Moreno Llofriu)

Er erinnert sich an seine Kindheit in Can Carreres als ein ganz anderes Leben als heute. Die Straße war für die Kreaturen, nicht für die Autos, und sie verbrachten den Tag damit, dort zu spielen. Nach der Schule studierte er Handelswissenschaften mit dem Wunsch, im Firmenbüro seines Vaters zu arbeiten, aber er hatte andere Pläne für Pilar: zu Hause zu bleiben und ihrer Mutter zu helfen.

Sie gab sich nicht ab und studierte Gymnastiklehrerin an Schulen, ein Beruf, der selbst von Lehrern unterschätzt wurde. Er praktizierte es, bis er im Alter von 23 Jahren heiratete. „Die meisten von uns haben aufgehört, außer Haus zu arbeiten, besonders wenn es nicht nötig war“, sagt er.

Im Alter von 40 Jahren trat er als Verwalter in das Martorell Hospital ein, er spricht mit Liebe und Zufriedenheit über diesen Job. Eine Aufgabe, die für sie nur mechanisch sein konnte, wurde zu einer Möglichkeit, Menschen zu helfen, eine Stütze in schwierigen Zeiten oder ein freundliches Gesicht im Zweifel zu sein. Darüber hinaus hat sie durch die Arbeit vor der Öffentlichkeit ihre ursprüngliche Schüchternheit überwunden.

Es fiel ihm schwer, sich zur Ruhe zu setzen, er genoss das, was er tat. Tatsächlich stimmte er zunächst zu, sein Arbeitsleben auf 70 zu verlängern, aber er dachte darüber nach und ging schließlich mit 66 in den Ruhestand. Er nutzte die neue Etappe, um zu reisen, sich auf den Jakobsweg vorzubereiten und als Zuhörer an die Universität zu gehen, unter anderen Aktivitäten.

Ihr Glück liegt in dem ihrer vier Kinder, „wenn ich sie gut sehe, bin ich schon glücklich“ und im Reisen.

Es sorgt für die Verständigung zwischen den Menschen, für ihr Leben – das trotz der traurigen Erfahrungen glücklich war – und für Freundschaft und Liebe.

Internationaler Tag gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Pilar Voltà Galofré. (Foto: Míriam Moreno Llofriu)

Source: Web de notícies de l'Ajuntament de Martorell by martorelldigital.cat.

*The article has been translated based on the content of Web de notícies de l'Ajuntament de Martorell by martorelldigital.cat. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!