Frankreich will Social Media bestrafen, wenn es aggressive Posts nicht löscht


Frankreich diskutiert ein Gesetz, das große Unternehmen dazu verpflichtet, schädliche Posts zu löschen, und die ersten Ziele sind Twitter, Facebook oder Youtube. Solche sozialen Plattformen könnten mit einer Geldstrafe belegt werden, wenn sie unangemessene Inhalte nicht löschen.

Frankreich diskutiert ein Gesetz, das große Unternehmen dazu verpflichtet, schädliche Posts zu löschen, und über den Gesetzentwurf wurde bereits abgestimmt.

Die von dem am Mittwoch in Frankreich verabschiedeten Gesetz verhängten Geldbußen können bis zu 4% des Gesamtumsatzes des Unternehmens betragen. Das Gesetz steht in der Kritik, die Meinungsfreiheit einzuschränken.

“Nationale Gesetze gegen schädliche Online-Inhalte können die Zugänglichkeit von Informationen in anderen Ländern beeinträchtigen, auch wenn sie legal sind. Dies schließt einen großen Teil der Bevölkerung von der Entscheidungsfindung bezüglich des auf der französischen Wikipedia verfügbaren Wissens aus”, kommentierten die von Wikimedia Policy, zeigt Frankreich 24.


Source: descopera.ro – Articole by www.descopera.ro.

*The article has been translated based on the content of descopera.ro – Articole by www.descopera.ro. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!