Fed warnt davor, dass die Preise für riskante Vermögenswerte weiter steigen


Die Fed hat die November-Ausgabe 2021 ihres Finanzstabilitätsberichts veröffentlicht, der Bewertungen der aktuellen Lage im amerikanischen Finanzsystem enthält.

In dem Bericht hieß es, dass die Preise für riskante Anlagen seit Mai generell weiter gestiegen seien.

Im Bericht der Fed hieß es, dass die Vermögenspreise weiterhin anfällig für deutliche Rückgänge seien, da sich die Risikosensitivität der Anleger verschlechterte, die Fortschritte bei der Eindämmung der neuartigen Coronavirus-Epidemie (Kovid-19) enttäuschend waren oder die wirtschaftliche Erholung an Schwung verlor.

In dem Bericht, der darauf hinwies, dass die Ausbreitung der Delta-Variante bei der Kovid-19-Epidemie die Entwicklung der Aussichten für kleine Unternehmen verlangsamte, wurde festgestellt, dass die grundlegenden Maßnahmen zur Fragilität der Haushalte weitgehend auf das Niveau vor der Epidemie zurückgekehrt waren.

– Ungewissheit über die Epidemie und das Ende der Hilfe können Risiken für die Haushalte darstellen

Der Bericht wies darauf hin, dass das Ende der staatlichen Förderprogramme und die Unsicherheit über den Epidemieprozess immer noch erhebliche Risiken für die Haushalte darstellen können.

In dem Bericht, in dem festgestellt wurde, dass die Rentabilität der Banken in diesem Jahr stark war und die Kapitalquoten weit über den gesetzlichen Anforderungen lagen, wurde berichtet, dass die zunehmende Unsicherheit im Epidemieprozess trotz der jüngsten Entwicklungen ein Risiko für die Vermögensmärkte, Finanzen, darstellen kann Institutionen und Kreditnehmer in den USA und der Welt.

In dem Bericht wurde festgestellt, dass neben den Belastungen im Immobiliensektor in China auch die drastische Verschärfung der Finanzbedingungen, insbesondere in hochverschuldeten Schwellenländern, einige Risiken für das US-Finanzsystem bergen könnte.

Der Bericht, der die Ergebnisse der Umfrage unter 26 Marktteilnehmern, darunter Maklerhäuser, Investmentfonds und politische Beratungsunternehmen, zu Bedrohungen der Finanzstabilität enthält, stellt fest, dass anhaltende Inflation, impfresistente Covid-19-Varianten, regulatorische Risiken in China, Spannungen zwischen den USA und China bzw. Kryptowährungen. Als größte Sorge galt Geld.


Source: STAR.COM.TR by www.star.com.tr.

*The article has been translated based on the content of STAR.COM.TR by www.star.com.tr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!