Facebook wieder – Daily Azadi

Einheimische in Comilla behaupten, dass der Vorfall geplant war, um Spannungen in der Gemeinde zu verbreiten, indem sie den Heiligen Koran beleidigen; Ihre Behauptung deutet darauf hin, dass das Foto-Video des Vorfalls sofort auf Facebook verbreitet wurde. Nach Bekanntwerden der Angelegenheit sagte der Minister für Post und Telekommunikation Mustafa Jabbar, dass die Regierung sofort Schritte unternehmen werde, um die Propaganda in den sozialen Medien einzudämmen. Neuigkeiten bdnews24.com.
Shibu Prasad Dutta, Generalsekretär des Comilla Metropolitan Worship Celebration Committee, behauptete, der Vorfall habe sich am Mittwochmorgen in einer Puja Mandapa am Ufer des Nanua Dighi in Comilla ereignet, aber bis zum Nachmittag wurden mehrere andere Tempel angegriffen. Auch in Chandpur, Chittagong und Cox’s Bazar kam es zu Angriffen auf Tempel, nachdem Bilder und Videos des Vorfalls in den sozialen Medien verbreitet wurden. Es gab auch Berichte über Opfer in Hajiganj von Chandpur. Shibu Prasad sagte, das Video sei um 8 Uhr morgens in den sozialen Medien verbreitet worden.
Er erklärte, warum der Vorfall geplant war, und sagte: “Weil es um 8 Uhr viele Leute gab, woher kamen diese Leute, und das OK rief 999AK an.” Mr. OC probiert viel aus, wer oder was hat es dann per Video viral gemacht.
Videos der Koranrettung durch das OK wurden von verschiedenen Facebook-Konten und -Seiten verbreitet, auf denen Bilder und Videos von religiösen Hassreden begleitet wurden. Viele Online-Aktivisten haben auch die Facebook-Behörden dafür kritisiert, dass sie keine Maßnahmen ergriffen haben, um kommunale Hetze zu verbreiten. Viele haben auch gegen den gemeinschaftlichen Hass geschrieben.
Minister Mustafa Jabbar sagte, dass bei dem Comilla-Vorfall sofortige Maßnahmen ergriffen werden würden. Es wurde bereits empfohlen, mehr als 100 Facebook-Links zu blockieren. Wir hoffen, dass diese geschlossen werden. Der Minister erklärte, dass Schritte unternommen werden, um provokative Inhalte auch aus anderen sozialen Medien zu entfernen, und sagte: “Wir sind jetzt in der Lage, Propaganda durch digitale Medien zu kontrollieren, da wir mehr als je zuvor sofortige Schritte unternommen haben.”
Ein Beamter der Abteilung für Cyberkriminalität der Kriminalpolizei sagte, die örtliche Verwaltung ergreife geeignete Maßnahmen im Falle der Nutzung sozialer Medien zur Verbreitung von Hass in Comilla. “Die Polizei des Bezirks Comilla unternimmt diesbezüglich Schritte und wir überwachen die ganze Angelegenheit auch”, sagte er. Wenn jemand über soziale Medien Gerüchte verbreitet, wird er sofort unter Strafe gestellt.



Source: দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net.

*The article has been translated based on the content of দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!