Experten: Die neue Regierungskoalition soll vor allem Baugenehmigungen beschleunigen


Aktualisierung: 08.11.2021 13:58

Prag – In der Frage der lokalen Entwicklung sollte die entstehende Regierungskoalition nach Ansicht von Experten, die heute von der tschechischen Nachrichtenagentur kontaktiert wurden, die Genehmigung von Neubauten deutlich beschleunigen. Sie ist eine Grundvoraussetzung für die Einführung einer Strategie zur Bewältigung der aktuellen Wohnsituation. Änderungen der neuen Bauordnung, die die Koalition ankündigt, werden voraussichtlich den Zeitpunkt verschieben, ab dem die Norm hätte in Kraft treten sollen. Experten zufolge sind die meisten Punkte des Koalitionsprogramms ein “allgemeiner Wunsch”, für eine Amtszeit finden sie das Programm zu ambitioniert. Die Präsidenten Together (ODS, KDU-ČSL, TOP 09) und Pirates with Mayors and Independents (STAN) haben heute einen Koalitionsvertrag unterzeichnet.

Laut Tomáš Wildt von der Investmentgesellschaft Vihorev Group sind die Änderungen im Koalitionsprogramm betreffend das Ministerium für regionale Entwicklung zu begrüßen, aber ohne entsprechende Gesetze, über die man sich im politischen Spektrum einig wäre, werden sie schwer umsetzbar sein. Die Abgeordnetenkammer hat im Juli einem neuen Baugesetz zugestimmt, das am 1. Juli 2023 in Kraft treten soll. Die Koalition beabsichtigt jedoch, es zu ändern.

„Bei einer Änderung dieser Novelle ist nicht damit zu rechnen, dass der ursprünglich angekündigte Termin gelten würde. Der ursprüngliche Termin war bereits unrealistisch sehr angespannt, da der Aufbau einer neuen Organisationsstruktur der Superstelle, deren Finanzierung und Integration schwierig sein wird. einschließlich der notwendigen anschließenden Elektronisierung des öffentlichen Verwaltungsumfelds.Er fügte hinzu, dass alle anderen Programmpunkte im gewünschten Stadium bleiben, wenn die Baugenehmigung in der Tschechischen Republik nicht grundlegend beschleunigt wird.

„Das Gesamtvolumen der Veränderungen erscheint mir für eine Wahlperiode zu ambitioniert“, sagte der Immobilienmakler RE/MAX Alfa Jan Zachystal. Einige Punkte sind seiner Meinung nach abstrakt. Der Bau von Mietwohnungen sei seiner Meinung nach sicherlich einer der Ausgangspunkte für die aktuelle Wohnungskrise. „Insgesamt fehlt mir aber eine Lösung für das auf Dauer drängendste Problem, nämlich eine deutliche Beschleunigung und Vereinfachung des Bauverfahrens bei der Genehmigung von Neubauten“, sagte er.

Die Handelskammer (HK) wird nach Angaben ihres Sprechers Miroslav Dir an der Analyse des Koalitionsprogramms arbeiten. Ihm zufolge vertritt die Kammer jedoch eine andere Sichtweise als die bisherigen Äußerungen der Koalition in den Medien zum Baurecht. Sollte das Baugesetz von der Koalition geändert werden, werde HK laut Dir versuchen, sie davon zu überzeugen, möglichst viele Elemente beizubehalten, die zu schnelleren Baugenehmigungen, Digitalisierung, Konzentration von Entscheidungen und Verkürzung der Fristen führen.


Source: České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!