“Es gibt keinen Schnee auf der Welt wie den von Vigo”


Die Installation der Weihnachtsbeleuchtung in Vigo begann im August und gipfelte an diesem Samstag, 20. November, mit der Beleuchtung: “Wir beginnen Weihnachten auf der ganzen Welt.” So wandte sich Bürgermeister Abel Caballero an die Menge, die sich im Zentrum der Stadt für die Veranstaltung versammelt hatte und vor der er die Einführung von Konfetti, Luftschlangen und Kunstschnee ankündigte: “Es gibt keinen Schnee auf der Welt, der so gut ist wie der in Vigo. Schau, was für gute Flocken. Außerdem weißt du schon, dass der Weihnachtsmann in Vigo bleiben wird”.

Mit der Veranstaltung, die vom Stadtrat vom großen Weihnachtsbaum im Zentrum der Stadt angeführt wurde, wurden in 350 Straßen die Lichter eingeschaltet. Stunden zuvor waren der Verkehr und die Zufahrt zu den Parkplätzen gesperrt und die Kapazität in der Gegend begrenzt: 3.500 Menschen, aufgeteilt in sieben Sektoren von 500 auf den Straßen Policarpo Sanz und García Barbón.

Vom Baum aus wurden nach und nach alle Lichter eingeschaltet, als die ersten Weihnachtslieder zu ertönen begannen. Die Veranstaltung wurde live über die Netzwerke der Stadtverwaltung von Vigo und über Bildschirme neben dem Marco-Museum, dem Einkaufszentrum Vialia und in der Straße Policarpo Sanz übertragen. Caballero zählte herunter und es war die Athletin Susana Rodríguez Gacio, paralympische Triathlon-Meisterin, die den roten Knopf drückte. Der Bürgermeister forderte die versammelten Menschen auch auf, in den Himmel zu schauen. Über Vigo befand sich damals die Internationale Raumstation ISS. Und er sprach die Astronauten auf Englisch an und bat sie, ein Foto von der Beleuchtung zu machen.

Neben den Lichtern will die Stadt mit Weihnachtsliedern, die über die Beschallungsanlage gespielt werden und endlich weniger Zeit und Lautstärke als erwartet abspielen, eine weihnachtliche Atmosphäre schaffen. In dieser Zeit sollen Besucher in die Stadt gelockt werden. Zu den installierten Dekorationselementen gehören ein 13 Meter hoher Schneemann an der Kreuzung zwischen der García Barbón und der Pontevedra-Straße, ein großer Baum in der Policarpo Sanz-Straße, eine dekorative Kugel in der Urzáiz-Straße und eine Geschenkbox an der Allee. Gran Via.

Darüber hinaus wird die Straße Rosalía de Castro Attraktionen für die Kleinen bieten und die Umgebung des Platzes Compostela wird das riesige Riesenrad und den Weihnachtsmarkt von Cíes wiedererlangen, die seit 2019 nicht mehr in der Gegend installiert sind. Die Promenade As Avenidas wird ist der Ort, an dem Sie Zugang zu einer Eislaufbahn haben, während Sie in den Gärten von Eugenio González de Haz eine künstliche Schneerutsche genießen können. Auch in Vigo wird ein Touristenzug wieder in Betrieb genommen, wo sich im Stadtteil Coia auch ein Park mit Hüpfburgen befinden wird.

Über diesen Blog

Ein Blog von elDiario.es Galicia, in dem Sie kleine Dinge finden, die ins Netz fallen und uns etwas zu erzählen geben.


Source: ElDiario.es – ElDiario.es by www.eldiario.es.

*The article has been translated based on the content of ElDiario.es – ElDiario.es by www.eldiario.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!