Entwicklungszentrum für Lagerautomatisierung in Brünn

Společnost Honeywell Am 4. Januar 2022 gab das Unternehmen Pläne zum Bau einer neuen Forschungs- und Entwicklungstestanlage für seine Lagerautomatisierungsaktivitäten bekannt. Das Werk, das sich auf dem Campus von Honeywell Technology Solutions (HTS) in Brünn befindet, wird dazu beitragen, die wachsende europäische Nachfrage nach schnelleren und präziseren Lieferketten zu decken.

Diese hochmoderne Einrichtung wird es den Hard- und Softwareingenieuren von Honeywell ermöglichen, innovative Lagerautomatisierungssysteme zu entwickeln, zu testen und zu testen, die von europäischen Logistikunternehmen verwendet werden, um die Genauigkeit, Effizienz und den Durchsatz von Distributionszentren zu verbessern und Lagerhallen.

Die Erwartungen an den E-Commerce ändern sich bei Unternehmen und Verbrauchern sehr schnell, teilweise aufgrund der Covid-19-Pandemie. Verbraucher in Europa erwarten von ihren Lieferanten eine sehr schnelle und sehr zuverlässige Lieferung am nächsten Tag und manchmal noch am selben Tag. Für Logistikunternehmen bedeutet dies, zunehmend auf modernste Technologien zu setzen, die Distributionszentren, Lager und andere Teile der Lieferkette automatisieren und beschleunigen können. Die Technologien, die Honeywell in Brünn entwickelt, werden dazu beitragen, diesen Bedarf zu decken.

Honeywell Intelligrated ist einer der weltweit größten Anbieter von Materialflusslösungen und bietet Lagerautomatisierungssysteme für Einzelhandel, Großhandel, E-Commerce, Lebensmittel, verpackte Konsumgüter, medizinische und pharmazeutische Materialien, Logistik und Lieferdienste von Drittanbietern. Sechzig der 100 weltweit führenden Einzelhändler und 50 der 100 besten Online-Händler verwenden die intelligenten automatisierten Materialflusslösungen von Honeywell.

Das neue Werk mit einer Fläche von 14.000 m2 soll Mitte 2022 eröffnet werden. In den nächsten 18 Monaten wird Honeywell Dutzende hochqualifizierter technischer Spezialisten für den Betrieb der neuen Anlage einstellen.

Das neue Werk stellt einen weiteren Meilenstein in der gesamten Brünner Geschichte dar, da Honeywell seit zwanzig Jahren in dieser Stadt die neueste Technologie entwickelt. Die Entscheidung, ein weiteres fortschrittliches Labor auf dem HTS-Campus zu eröffnen, ist ein gutes Beispiel dafür, wie hochqualifizierte Ingenieur- und Technologietalente in Südmähren zu finden sind. Honeywell schafft neue Karrieremöglichkeiten für diejenigen, die an fortschrittlichen Technologien arbeiten möchten, die einige der größten Probleme der Welt lösen können.

Das neue Werk wird das einzige Test- und Entwicklungszentrum von Honeywell in Europa für sein Portfolio digitalisierter Lieferkettentechnologien sein, das Förderbänder, Sortiersysteme, Palettierer und Robotik, automatische Lager- und Bereitstellungssysteme, Lagersoftware sowie Sprach- und Lichtkommissioniertechnologien umfasst. Sobald sie voll funktionsfähig sind, werden Logistikunternehmen aus ganz Europa Honeywell-Technologien testen und Prototypen erstellen und sie schulen, um in einem zunehmend dynamischen und wettbewerbsorientierten Markt die Nase vorn zu haben.

Das neue Werk erweitert die Lagerautomatisierungskapazitäten von Honeywell in Mittel- und Osteuropa, nachdem Anfang des Jahres das fortschrittliche Intelligrated-Produktionszentrum in Chorzów, Polen, eröffnet wurde, in dem eine Reihe von in Brünn entwickelten Systemen anschließend hergestellt werden.

HTS Czech Republic hält mehr als 100 Patente, von denen 17 im letzten Jahr angemeldet wurden. Neben Lösungen für Lagerhallen, Gebäude und Industrieanlagen entwickelt und testet das HTS-Zentrum in Brünn auch persönliche Schutzausrüstungen und Technologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Dazu gehören unter anderem Technologien für das EU-Weltraumprogramm und Kooperationen bei Projekten wie der Proba-3-Mission der Europäischen Weltraumorganisation oder neue Bereiche der Luftfahrt wie Urban Air Mobility und Elektroflugzeuge. Weitere Forschungs- und Entwicklungsprojekte dieser Art in Brünn umfassen Arbeiten an Navigationssystemen und Lösungen für das Cockpit, Kommunikationsdatenverbindungen und Radargeräten für Flugzeuge. Honeywell beschäftigt auf dem HTS-Campus in Brünn, dem Flugzeugkomponentenwerk in Olomouc und seinem Prager Büro zusammen mehr als 2.000 Fachkräfte und hochqualifizierte Techniker in der Tschechischen Republik.

Weitere Neuigkeiten und Informationen zu Honeywell finden Sie unter www.honeywell.com/newsroom.


Source: Aktuality – 2D a 3D CAD Design Software by www.cad.cz.

*The article has been translated based on the content of Aktuality – 2D a 3D CAD Design Software by www.cad.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!