Enttäuschung über verlorenen PSV: „Alle waren froh, dass Ajax Punkte verloren hat“ | Fußball


Luuk de Jong und Xavi Simons haben ein ungutes Gefühl vor dem letzten Spiel des PSV vor der Winterpause. Die Eindhovener verloren zu Hause mit 0:1 gegen AZ und nutzten damit den Punktverlust von Ajax beim FC Emmen (3:3) nicht aus.

“Alle waren vor dem Spiel froh, dass der direkte Konkurrent Punkte verloren hat”, sagte De Jong ESPN. „Das muss man dann auf dem Platz zeigen, indem man alles gibt, aber das haben wir vor allem vor der Halbzeit etwas vernachlässigt. In der zweiten Halbzeit haben wir weiter Druck gemacht, aber es sollte nicht sein.“

Vangelis Pavlidis eröffnete das Tor in Eindhoven nach achtzehn Minuten. Der PSV hatte in der ersten Halbzeit gute Chancen zum Ausgleich, ein Tor blieb jedoch aus. Nach der Pause zeigte das Team von Trainer Ruud van Nistelrooij offensiv wenig. Cody Gakpo traf, köpfte aber ins Abseits.

“In der ersten Halbzeit waren wir etwas schlampig und kamen nicht zu unserem eigenen Spiel”, sagte de Jong. „Nach der Pause haben wir versucht, zu pressen und zu pressen. Leider wurde das Tor von Gakpo abgelehnt. Außerdem haben wir nicht viele große Chancen herausgespielt. Das muss verbessert werden. AZ hat es auch gut gemacht. aus.”

Ein enttäuschter Luuk de Jong bedankte sich beim Publikum für die Unterstützung.

„Wir waren überhaupt nicht wir selbst“

Xavi Simons urteilte auch, dass der PSV gegen AZ unterdurchschnittlich spielte. Die Offenbarung dieser Eredivisie-Saison, der sich am Montag wie De Jong in Zeist bei der niederländischen Nationalmannschaft zur Vorbereitung auf die WM in Katar meldete, erkannte sein Team nicht.

„Das ist wirklich ärgerlich. Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet“, sagte der 19-jährige Simons über die Niederlage. „Wir waren überhaupt nicht wir selbst. Ich weiß nicht, was es war. Wir versuchen, konstant zu bleiben, aber es hat einfach nicht geklappt.“

Durch die Niederlage gegen AZ liegt der PSV beim Torverhältnis sogar hinter dem angeschlagenen Ajax. Feyenoord spielt am Sonntag zu Hause gegen Excelsior und geht mit ziemlicher Sicherheit als Tabellenführer in die Winterpause, doch Simons verzagt nicht. “Wir haben genug Zeit, um uns weiterzuentwickeln und bestimmte Dinge zu verbessern.”

Eredivisie top 5

  • 1. Feyenoord 13-30 (+18)
  • 2. Ajax 14-30 (+27)
  • 3. PSV 14-30 (+22)
  • 4. AZ 14-29 (+9)
  • 5. FC Twente 14-27 (+15)

Eerder

  • 12 nov 2022 om 22:55

    PSV verliest thuis van AZ en is koppositie in Eredivisie weer kwijt

    PSV verliest thuis van AZ en is koppositie in Eredivisie weer kwijt
  • 12 nov 2022 om 20:38

    Ajax blameert zich bij FC Emmen en sluit eerste seizoenshelft af in mineur

    Ajax blameert zich bij FC Emmen en sluit eerste seizoenshelft af in mineur


Lees meer over:

PSVAZEredivisieVoetbal



Source: NU by www.nu.nl.

*The article has been translated based on the content of NU by www.nu.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!