Elfyn Evans sichert Toyota mit einem Sieg in Finnland die WRC und hält Sébastien Ogier unter Druck

Toyota wird 2021 die Rallye-Weltmeisterschaft gewinnen. Es ist bereits eine mathematische Gewissheit, nachdem Elfyn Evanas hat die Rallye Finnland gewonnen und Thierry Neuville, der erste Hyundai-Fahrer, konnte den Test aufgrund eines mechanischen Problems nicht beenden.

Evans hat sich während der gesamten Rallye Finnland enorm inspirieren lassen, insbesondere auf der Etappe am Samstag, also nutze die Chance eine schwache Leistung von Sébastien Ogier, um die Unterschiede zu verringern und den achten Alirón der Franzosen zu befragen, der in Finnland in eine ziemlich bizarre Situation verwickelt war.

Neuvilles Zusammenbruch schließt ihn definitiv für den Titel aus

Fourmaux Finnland Wrc 2021

Zuerst sah es so aus die in Finnland könnte die Rallye sein, bei der Craig Breen endlich den Sieg erringt. Der Ire von Hyundai startete sehr stark, fand aber wieder einmal einen Fahrer in Anmut und Begeisterung. Evans fegte den Tag am Samstag.

Der britische Toyota-Fahrer stieg Etappe für Etappe ein, obwohl er einen halben Tag erhielt eine solide Antwort von Ott Tänak, der sich in drei aufeinander folgenden Etappen durchgesetzt und Breen . sogar überholt hat. Aber Evans stoppte die Reaktion des Weltmeisters von 2019 und gewann auch in den letzten Etappen des Tages.

Neuville Finlandia Wrc 2021

Am Sonntag hatten wir kaum Veränderungen, also Evans hat seinen zweiten Saisonsieg bestätigt wodurch einige Titeloptionen für Sie wieder geöffnet werden. Das Podium wird von zwei Hyundai-Fahrzeugen vervollständigt: Tänaks auf dem zweiten Platz und Breens auf dem dritten Platz. Und für den Rest der Favoriten war Finnland eine Skabechina.

Sébastien Ogier wurde durch eine bizarre Strafe verletzt, weil er seinen Helm falsch eingestellt hatte während Abschnitt 12, am Samstagnachmittag. Trotzdem hat Ogier den Schaden erneut minimiert und einen guten fünften Platz in einer Rallye erreicht, in der er sich zu keinem Zeitpunkt wohl gefühlt hat. Vorn, Vierter, schleicht sich Esapekka Lappi ein.

Rovanpera Finlandia Wrc 2021

Kalle Rovänpera und Takamoto Katsuta waren in zwei Unfälle verwickelt, die sie zum Rückzug von der Rallye zwangen, obwohl sie am Sonntag in den Wettbewerb zurückkehrten, jedoch ohne Optionen. Zu Thierry Neuville hat einen mechanischen Ausfall erlitten das verurteilt das weltweite endgültig für Toyota.

Neuville liegt nun 60 Punkte hinter Ogier, 60 Punkte sind noch zu vergeben. Aber der Belgier kann nicht mehr mit den vier Siegen des Weltmarktführers mithalten, also rechnerisch wird der Titel für Ogier oder Evans sein. Nach seinem Sieg in Finnland liegt der zweite Toyota 24 Punkte hinter dem ersten. Es kann noch zu einem Kampf kommen. Der nächste in Spanien.

Ergebnisse Rallye Finnland 2021

Position Dorsal Pilot Kopilot Auto Kategorie Wetter Unterschied Diff. 1º
1 #33 E. EVANS S. MARTIN Yaris WRC m 2:19:13.7
2 #8 O. TÄNAK M. SEE-TRÄGER i20 Coupé WRC m 2:19:27.8 +14.1 +14.1
3 #42 C. BREEN S. NAGLE i20 Coupé WRC m 2:19:55,9 +28.1 +42,2
4 #4 E. LAPPI J. FERM Yaris WRC Keiner 2:20:12.5 +16.6 +58,8
5 #1 S. OGIER J. FETTE Yaris WRC m 2:22:08,1 +1:55,6 +2:54,4
6 #44 G. GRÜNSCHNEIDER C. MUSTERSON Fiesta WRC m 2:24:16.0 +2:07,9 +5:02,3
7 #16 A. FORMEN A. CORIA Fiesta WRC m 2:25:36,6 +1:20,6 +6:22,9
8 #23 T. SUNINEN M. MARKKULA Polo GTI WRC2 2:29:05.8 +3:29,2 +9:52,1
9 #20 M. OSTBERG T. ERIKSEN C3 WRC2DC 2:29:21.5 +15,7 +10:07,8
10 #32 E. LINDHOLM R. HÄMÄLÄINEN Fabia Evo WRC3 2:30:06.5 +45,0 +10:52,8
11 #21 J. HUTTUNEN M. LUKKA i20 N Rally2 WRC2 2:30:57,7 +51,2 +11:44,0
12 #30 M. HEIKKILÄ T. LUHTINEN Fabia Evo WRC3 2:31:07,8 +10,1 +11:54,1
13 #24 M. PROKOP M. ERNST Fiesta Mk II WRC2 2:39:19,9 +8:12.1 +20:06,2
14 #26 G. LINNAMÄE J. MORGAN Polo GTI WRC2DC 2:39:25.0 +5,1 +20:11.3
fünfzehn #69 K. ROVANPERÄ J. HALTTUNEN Yaris WRC m 3:22:05,4 +42:40,4 +1:02:51,7
16 #22 N. GRYAZIN K. ALEKSANDROV Polo GTI WRC2 3:30:46,8 +8:41,4 +1:11:33,1
17 #18 T. KATSUTA A. JOHNTON Yaris WRC Keiner 3:40:47,2 +10:00.4 +1:21:33.5

Allgemeine WRC-Klassifizierung

  1. Sébastien OGIER (Toyota-FRA), 190 Punkte
  2. EVANS-Element (Toyota-GBR), 161 Pfund
  3. Thierry NEUVILLE (Hyundai-BEL), 130 Puntos
  4. Kalle ROVÄNPERA (Toyota-FIN), 129 Pfund
  5. Ott HEUTE (Hyundai-EST), 124 Pfund

In Motorpasión Moto | Wir haben den stärksten Volvo XC60 getestet: ein Plug-in-Hybrid, der Lust auf mehr macht | Das neue Straßenverkehrsgesetz steht bevor: Sechs Punkte für die Nutzung des Handys und der Spielraum von 20 km/h zum Überholen bleibt erhalten


Source: Motorpasión by feeds.weblogssl.com.

*The article has been translated based on the content of Motorpasión by feeds.weblogssl.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!