Einführung von ZEISS Mineralogic 3D für die Geowissenschaften

ZEISS hat am 5. November die ZEISS Mineralogic 3D-Software für automatisierte quantitative Mineralogie vorgestellt, die die Produktivität und Effizienz der Bergbauindustrie steigert. Durch das Verständnis der Zusammensetzung, der mineralischen Beziehungen und der Struktur der untersuchten geologischen Materialien, einschließlich gesperrter Körner, können Bergleute schneller auf kritische Produktionsprobleme reagieren.

Die Maximierung der Erholung erfordert eine verbesserte Effizienz

Der Prozess des Zerkleinerns von Gestein, um wertvolle Rohstoffe zu trennen, verbraucht eine beträchtliche Menge an Energie, angeblich mehr als 3% der gesamten weltweiten Stromproduktion. Der wachsende Ressourcenbedarf führt zur Bewertung komplexerer Erze mit geringerer Qualität. Die Maximierung der Ausbeute erfordert Effizienzsteigerungen, die detaillierte Kenntnisse des Erzkörpers und der Mineralogie umfassen, die das Verhalten während des Raffinationsprozesses beeinflussen. Wenn die Zeit drängt, liefert ZEISS Mineralogic 3D die Daten für Entscheidungen, von Sortierverbesserungen über Prozessverbesserungen bis hin zur Beurteilung der Qualität des Endkonzentrats.

Erkennung einzelner Partikel

Software ZEISS Mineralogik Basierend auf den Top-Plattformen des ZEISS Xradia 3D- und microCT-Röntgenmikroskops mit ZEISS DeepRecon Pro-Technologie verfügt 3D über fortschrittliche und flexible Machine-Learning-Protokolle, die einzelne Partikel selbst bei Kontakt mit anderen Partikeln erkennen. Die Partikel werden dann automatisch einzeln analysiert und liefern eine Reihe von Schlüsselergebnissen wie modale Mineralogie, Volumen, Porosität, Ferets dimensionale Messungen, Assoziationen und Befreiungen.
Mit der ZEISS Mineralogic 3D-Technologie ist nahezu keine Probenvorbereitung erforderlich, stereologische Annahmen entfallen, da jedes Korn vollständig in drei Dimensionen dargestellt wird und die Zeit bis zur Gewinnung verwertbarer Daten wird deutlich reduziert. Darüber hinaus werden aufgrund der zerstörungsfreien Natur von Röntgenstrahlen seltene Proben, dh Meteoriten und Probenrückgabemissionen, konserviert.

ZEISS Mineralogic 3D ist für ZEISS Xradia Context microCT- oder Crystal CT-Mikroskope und ZEISS Xradia Versa Röntgenmikroskope erhältlich. Integriert ZEISS DeepRecon Pro für die Deep-Learning-Bildverarbeitung und ZEISS ZEN Intellesis für die Segmentierung des maschinellen Lernens.

ZEISS Mineralogic 2D ist auch auf ZEISS Rasterelektronenmikroskop-Plattformen mit EDS-Detektoren verfügbar.


Source: Aktuality – 2D a 3D CAD Design Software by www.cad.cz.

*The article has been translated based on the content of Aktuality – 2D a 3D CAD Design Software by www.cad.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!