einen Monat streiken, die Müllsammler gewinnen ihren Fall und kehren ins Depot zurück – Release


Als “akzeptable” Einigung gefunden, beschlossen die Müllsammler des Großraums Toulouse, ihre Proteste, die im Dezember wegen der Infragestellung ihrer Arbeitsbedingungen begonnen hatten, einzustellen.

Nach einer langen Pattsituation dürfte der Druck in den letzten Tagen explodieren, mit Blockaden auf der einen und Privatisierung auf der anderen Seite. Aber die Müllsammler des Großraums Toulouse stimmten an diesem Donnerstagmorgen schließlich dafür, ihre Streikbewegung zu beenden und Deponien freizugeben, nachdem sie ihren Fall nach langen Verhandlungen mit der Toulouse Métropole gewonnen hatten, die für die Müllabfuhr in der rosa Stadt und den 36 umliegenden Gemeinden zuständig ist.

„Die erzielte Einigung scheint ausgewogen, akzeptabel, wenn nicht sogar äußerst zufriedenstellend zu sein. Unsere harte Arbeit wird anerkannt und es gibt keinen Lohnausfall, das waren unsere beiden Hauptforderungen ”, sagt Nicolas Refutin, Generalsekretär von FO de la Métropole.

Zusätzliche freie Tage und kollektiver Incentive-Bonus

Ihm zufolge gewährte Toulouse Métropole seinen 600 Müllsammlern elf Tage zusätzlichen Urlaub wegen der mühsamen Arbeit, gegenüber neun Tagen beim letzten Verhandlungstreffen am 6. Januar “Zehn Wochen im Sommer” Zeit geringer Aktivität, “Während der Metropolis verpflichtet sich, die Arbeitszeit an den tatsächlichen Bedarf anzupassen, der viel niedriger ist als im Rest des Jahres”, Nicolas Refutin hat auch angedeutet.

Die Gemeinde hat auch eine Verlängerung des Sammelprämienbonus akzeptiert: Er betrug 300 Euro pro Jahr für die Agenten von drei Depots, er geht auf 450 Euro für alle Müllsammler der sechs Depots. „Zusätzlich erhalten die Fahrer einen Bonus von 360 Euro pro Jahr und es werden 30 Leiharbeiter eingestellt“, fügte Nicolas Refutin hinzu. Endlich, “Für Samstags- und Feiertagsarbeit wird eine attraktivere Vergütung angeboten”, begrüßt den Gewerkschafter.

Der angespannte Austausch hatte im November begonnen, dann hatten die Müllsammler am 16. Dezember gestreikt. Sie forderten 34 Tage Ruhe als Ausgleich für die 35 Stunden pro Woche, die ihnen jetzt auferlegt wurden, gegenüber 25 Stunden im Durchschnitt bis dahin. Diese Änderung bedeutet für die Müllsammler das Ende des Systems von “Fertig-Gegangen”, was es ihnen ermöglichte, am Ende ihrer Tour, also zwischen 10:15 und 10:30 Uhr, nach Hause zu gehen, nachdem sie um 5 Uhr morgens begonnen hatte.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen den Gewerkschaften und Toulouse Métropole soll im Laufe des Tages erfolgen und die Wiederaufnahme der Sammlung ab Freitag in dieser Agglomeration mit etwa 800.000 Einwohnern offiziell dokumentieren. Laut Vincent Terrail-Novès, Vizepräsident der Metropole, der für die zitierten Abfälle zuständig ist Frankreich Blau Toulouse, die Rückkehr zur Normalität wird dauern „Zwei bis drei Wochen“.


Source: Libération by www.liberation.fr.

*The article has been translated based on the content of Libération by www.liberation.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!