Ein wichtiges optisches Kabel auf Spitzbergen wurde zerstört

Eine der wichtigen Pipelines des Archipels ist seit Tagen außer Betrieb.

Der Spitzbergen verbindet sich über zwei optische Hochleistungskabel mit dem World Wide Web. Auf den Leitungen werden wichtige Satellitendaten übertragen, doch jetzt kommt es zu einer schweren Panne. Longyearbyen, die Hauptstadt des Archipels, liegt etwa 1.300 Kilometer vom Nordpol entfernt, hat aber einen viel besseren Internetzugang als viele andere Siedlungen auf der Erde. Das liegt vor allem daran, dass es auf dem Plateau über der Stadt mehrere Satellitenstationen gibt, die wie große Golfbälle aussehen. Die Satelliten, die den Planeten beobachten, können ihre Daten jederzeit an die Oberfläche senden, wenn sie über die Erde fliegen.

Die beiden mit den Stationen verbundenen optischen Kabel sind 1375 bzw. 1339 Kilometer lang. Die Drähte übertragen Informationen zuerst an das norwegische Festland und dann in alle Teile der Welt. Die Systeme werden von Satellitenbetreibern auf der ganzen Welt eingesetzt. Doch seit letzter Woche hat eines der Kabel seine Verbindung verloren. Das teilte der Netzbetreiber Space Norway mit sagtedass der Schaden zwischen 130 und 230 Kilometer von der Stadt Longyearbyen entfernt entstanden sein könnte. Dort nimmt die Tiefe des Meeresbodens schlagartig von 300 auf 2.700 Meter ab. Es ist noch nicht bekannt, was das Problem verursacht hat, aber sicher ist, dass der Fehler nicht schnell behoben werden kann.


Space Norway betonte, dass das zweite optische Kabel von dem Ausfall nicht betroffen sein wird. Emilie Enger Mehl ist norwegische Ministerin für Justiz und Notfallmanagement angegebendass der Dienstleister und seine Partner daran arbeiten, das Problem zu identifizieren und eine Lösung zu finden.

Source: SG.hu Hírmagazin by sg.hu.

*The article has been translated based on the content of SG.hu Hírmagazin by sg.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!