Ein Änderungsantrag, um ein weiteres Unrecht gegen Menschen mit Behinderungen zu beheben

skynesher über Getty Images

Nicht erkennbarer männlicher Unternehmer in einem Rollstuhl, der das Büro betritt, um an einem Treffen teilzunehmen. Platz kopieren.

Da ist meine Signatur. Und das meiner Kollegen Senatorin und Präsidentin der Gesundheitskommission des Palazzo Madama, Annamaria Parente. Wir haben einen Änderungsantrag zum Dl zu Steuern und Arbeit geschrieben, den wir nächste Woche im Senat diskutieren werden und der eine unglaublich unanständige Geschichte zum Anstand zurückbringt, ein weiteres Unrecht gegen Menschen mit Behinderungen.

Die Geschichte ist die von vielen gebrechlichen Frauen und Männern, denen zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgrund einer restriktiven Auslegung des Obersten Gerichtshofs, die vom INPS sofort anerkannt wurde, die Invalidenrente entzogen wurde, weil sie Arbeitnehmer waren.

Denn das INPS hat mit einer Nachricht mit der Registrierungsnummer 3495 angeordnet, dass die Zivilinvalidität (von 74 auf 99%) ab sofort nur noch an Arbeitslose und nicht mehr an alle, die es geschafft haben, eine Arbeit zu finden, so lange wie Sie gefunden haben ein Einkommen von 4931 € pro Jahr nicht überschreiten.

So gesehen zahlt sich dieser Fehler aber überhaupt nicht aus. Warum muss diese schlechte Geschichte anders erzählt werden? Apropos Dario, 35, 76% behindert, ein Fahrer für 4000 Euro pro Jahr und der zu einem bestimmten Zeitpunkt ohne INPS-Scheck war, der für diejenigen, die es nicht wissen, 287 Euro und 9 . wiegt Cent im Monat. Ein Hungerlohn.

In der Serie, wen kümmert es, wenn für viele Menschen behinderte Arbeit eine Form der Würde ist, wen kümmert es sich um Inklusion, wen kümmert es, ob es mit 287 Euro und 9 Cent das Leben von 10 Euro am Tag bedeutet.

Es gibt Hunderttausende wie Dario, der sich zusätzlich zu diesem Scheck freute, weil er sich nützlich fühlte, aber auch, weil er monatlich weitere 400 Euro in der Tasche hatte, um würdevoller zu leben.

Sie sind Frauen und Männer, sie haben Gesichter und Geschichten. Sie sind keine Zahlen. Und es ist nicht fair, sie vor ein Entweder-Oder zu stellen oder zu arbeiten oder den Scheck zu erhalten. Es ist menschlich inakzeptabel, und es ist noch mehr so, wenn man bedenkt, dass diejenigen, die das Grundeinkommen erhalten, die Arbeit verweigern und den Scheck behalten können, aber wenn sie ihn finden und es kaum erwarten können, ihn zu finden, verlieren sie ihn.

Denn für manche Wissenschaftler, die auf dem Mars leben, mögen 287 Euro und 9 Cent ausreichen. Auch für einen Menschen mit Behinderung. Und die Inklusion ist insgesamt ein Luxus.

Da ist meine Unterschrift und die von Annamaria, zurückzugeben, was allen und allen gehört.


Source: Huffington Post Italy Athena2 by www.huffingtonpost.it.

*The article has been translated based on the content of Huffington Post Italy Athena2 by www.huffingtonpost.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!