“Durchzuführende Operationen werden nicht verschoben”


“Niemand wird gefährdet und notwendige Operationen werden nicht verschoben”, sagte Gesundheitsminister Thanos Plevris heute Morgen kategorisch und wies darauf hin, dass das Gesundheitsministerium bei Bedarf mit Privatkliniken konsultiert getan werden. Operationen in ihnen.

Insbesondere für Attika betonte er, dass “an den geplanten Operationen nichts geändert wird” und fügte hinzu, dass der gestrige Brief an die Krankenhäuser tatsächlich “den Verwaltungen die Möglichkeit gibt, die Operationen gegebenenfalls einzuschränken”.

Herr Plevris bekräftigte jedoch, dass auch in den überlasteten Gebieten, wo jetzt viel Druck auf das System herrscht, “niemand gefährdet wird, die Einschränkung wird unbedingt erforderlich sein.”

„In Ausnahmefällen, in bestimmten Krankenhäusern, die unter Druck stehen, werden wir in Zusammenarbeit mit Privatkliniken abgedeckt und dort durchgeführt. Operationen werden nicht zurückgehen.“ Alle Notoperationen werden in einigen Krankenhäusern durchgeführt, insbesondere in bestimmten Bereichen, die unter großem Druck sowieso, sie haben begrenzte Operationen und geben sie in Zusammenarbeit mit Privatkliniken”, sagte er gegenüber SKAI.

Gestern forderte das Gesundheitsministerium die Verwaltungen der Gesundheitsbezirke – je nach den Bedingungen in öffentlichen und privaten Krankenhäusern – auf, die geplanten regulären Operationen sogar auf 80 % einzuschränken, wobei klargestellt wurde, dass ausnahmsweise Not- und Dringlichkeitsoperationen sowie Spezialkrankenhäuser ausgenommen sind. Gleichzeitig werden Untersuchungen und Behandlungen bei Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen fortgesetzt.

Der Gesundheitsminister bekräftigte noch einmal, dass es keine restriktiven Maßnahmen für Geimpfte geben werde, ließ jedoch die Möglichkeit neuer Maßnahmen für Ungeimpfte offen.

„Wir haben Maßnahmen ergriffen, wir werden ihre Wirksamkeit sehen und wenn nötig werden andere Maßnahmen ergriffen“, sagte Herr Plevris und fügte hinzu: „Wir haben spezifische Maßnahmen ergriffen, die zu 90 % nicht geimpft sind, keine Strafen, sondern weil sie es sind In Gefahr. Wenn 73 Prozent der Erwachsenen geimpft sind, wird es keinen Lockdown geben. “Wir sind auf dem Höhepunkt der vierten Welle, ganz Europa steht unter Druck und wir liegen im Vergleich zu anderen Ländern vorne.”


Source: Zougla.gr by www.zougla.gr.

*The article has been translated based on the content of Zougla.gr by www.zougla.gr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!