Durchgesickerte Fotos zeigen Samsung Galaxy S21 FE

Das Samsung Galaxy S21 FE mag in knapp zwei Monaten enthüllt werden, aber wir können es bereits auf den Fotos des Geräts sehen.

Lange war ungewiss, ob die Wallet-freundliche Version der neuesten Galaxy-Serie, das Samsung Galaxy S21 FE, auf den Markt kommen könnte, aber es sieht so aus, als könnte dieses Modell nach langem Warten Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Sofern es sich nicht um einen Prototypen handelt, der nicht in Massenproduktion hergestellt wurde, belegen dies auch die Fotos, die kürzlich auf Twitter aufgetaucht sind und die S21 FE sehr stark darstellen.

Vor wenigen Tagen sickerten lediglich Marketingmaterialien aus dem Handy, etwa die hohe Akkukapazität des Samsung Galaxy S21 FE, oder warb für die Gaming-Tauglichkeit des neuen Geräts. Eine Quelle (laut Mobilfunknetz auf dem Bild in Indien) erhielt jedoch auch Fotos der Anfang nächsten Jahres fälligen Version, bei der es sich möglicherweise um eine Testkopie handelt.

Der Benutzer, der die Fotos geteilt hat, schrieb auch in einem Twitter-Beitrag, dass das neue Galaxy-Handy ein 120-Hz-Display hat, eine Metallrückseite mit einer Plastikrückseite, die es recht einfach zu ertasten macht. Er wies auch darauf hin, dass es weder über eine 3,5-mm-Klinke noch die Möglichkeit zur Erweiterung mit einer SD-Karte verfügt. Das auf den Bildern gezeigte Gerät ist übrigens laut Post ein Snapdragon 888-Prozessor, aber der Nutzer, der die Bilder teilt, wird nicht wissen, ob es eine Variante mit dem Exynos-Chip geben wird.

Diese Frage ist auch deshalb interessant, weil das Aussehen des Galaxy S21 FE gerade wegen des fehlenden Halbleiters gefährdet sein soll. Nach neuesten, unbestätigten Informationen wird das S21 FE eine besonders kurze Zeit im Rampenlicht stehen, da in etwa einem Monat Samsungs nächstes Flaggschiff, das Galaxy S22, vorgestellt wird.

Interessieren Sie sich mehr für IT? Hier finden Sie unsere News und Analysen für IT- und Infokommunikations-Entscheider.


Source: PC World Online Hírek by pcworld.hu.

*The article has been translated based on the content of PC World Online Hírek by pcworld.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!