Durch das Update funktioniert Android besser mit Uhr, Computer und mehr

Dass Gadgets miteinander sprechen können, mag selbstverständlich erscheinen, ist aber nicht immer der Fall. Sie ist jedoch Voraussetzung dafür, dass das Smart Home und viele andere Versprechen der Technologieentwicklung eingelöst werden.

Die neue Initiative von Google, die jetzt auf der CES angekündigt wurde, startet mit der Fast Pair-Funktion. Es gibt es seit 2017 und sollte es Ihnen ermöglichen, problemlos ein Paar neue Kopfhörer an Ihr Telefon anzuschließen. Ja, das ist zumindest die Idee, auch wenn die meisten, die es ausprobiert haben, gemerkt haben, dass es nicht immer unproblematisch ist.

Jetzt jedenfalls wird Fast Pair auch auf Smart-Home-Geräte, Autos, Lautsprecher und mehr ausgeweitet, damit Sie schnell und einfach mit Ihrem neuen Gerät loslegen können. Chromebooks sind ebenfalls enthalten und in Zukunft können Sie ein neues Chromebook mit Ihrem Android einrichten und so Informationen über Ihren Google-Login und Ihr WLAN-Passwort vollautomatisch mit dem neuen Computer teilen. Chromebooks sollen auch Ihre neuen Kopfhörer erkennen können und mit integrierter Unterstützung für den Smart-Home-Standard Matter in Android wird Fast Pair auch auf eine breite Palette von Smart-Home-Produkten wie Lampen, Überwachungskameras und mehr erweitert.

Google hat auch Uhren nicht vergessen, denn innerhalb von ein paar Monaten, sagt Google, können Sie Ihren Computer, Ihr Telefon oder Ihr Tablet mit der Uhr entsperren, und zwar nur dann, wenn Sie sich in der Nähe befinden. Das Handy wird auch einfacher als Autoschlüssel für Autos, die es unterstützen, verwendet werden, ohne dass Sie das Handy aus der Tasche nehmen müssen.

Google plant auch, es einfacher für Sie zu machen, Dinge auf einem Gerät zu spielen, während Sie ein anderes verwenden. Spielen Sie einen Film auf dem Tablet ab, wenn es auf Ihrem Telefon klingelt und die Kopfhörer direkt mit dem Telefon verbunden sind, damit Sie antworten können. Google wird auch einen räumlichen Klang einführen, der sich an Ihre Kopfbewegungen anpasst, so wie es Apple seit einiger Zeit tut.

Bisher Android, Chromebook und Wear OS, aber Google ist nicht auf die eigenen Systeme beschränkt. Sie arbeiten auch mit Partnern zusammen und Windows-Rechner sind darin eingeschlossen. Samsung hat beispielsweise eine enge Zusammenarbeit mit Microsoft und durch die Erweiterung von Fast Pair auch auf Windows (in Zusammenarbeit mit Acer, HP und Intel) erwartet Google, dass Sie Textnachrichten problemlos synchronisieren, Bluetooth-Zubehör anschließen und andere Dinge tun können auch unter Windows.

Die neuen Funktionen werden voraussichtlich im Laufe des Jahres von Google eingeführt.


Source: Mobil by www.mobil.se.

*The article has been translated based on the content of Mobil by www.mobil.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!