Dieser Lehrer wurde ausgewiesen, die Universität kündigte die Schließung an

Dateibild

Farhana Yasmin Baten, Lehrerin am Department of Cultural Heritage and Bangladesh Studies, wurde suspendiert, weil sie 14 Studenten der Rabindra-Universität in Sirajganj die Haare abgeschnitten hatte. Gleichzeitig wurde er angewiesen, die wissenschaftliche und administrative Tätigkeit der Universität bis auf Weiteres auf unbestimmte Zeit einzustellen. Außerdem wurden auch alle Tests verschoben. Es wurde jedoch beschlossen, dass die Ermittlungstätigkeiten fortgesetzt werden.

Diese Beschlüsse wurden auf der 16. Syndikatsversammlung der Universität am Donnerstag um 20 Uhr gefasst.

Laila Ferdous Himel, Vorsitzende der Rabindra Studies-Abteilung der Universität und Leiterin des fünfköpfigen Untersuchungsausschusses, und Abdul Latif, zusätzlich amtierender Schatzmeister des VC der Universität, bestätigten die Informationen gegenüber der Dhaka Times.

Der amtierende Vizekanzler der Universität Abdul Latif leitete die Syndikatssitzung, an der der Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Dhaka, Professor Abu, teilnahm. Delwar Hossain, gemeinsamer Sekretär des Bildungsministeriums-3 Syeda Nawara Jahan und der Kanzler der Rabindra University. Sohrab Ali. In einer vom Registrar unterzeichneten Pressemitteilung wurde auch erwähnt, dass die damals anwesenden Mitglieder ihre Trauer zum Ausdruck brachten.

Bezüglich der anschließenden Entscheidung gegen die Lehrerin wurde gesagt, dass vorbehaltlich des Berichts der von der Universität gebildeten Untersuchungskommission eine endgültige Entscheidung gegen die vorläufig ausgeschlossene Lehrerin Farhana Yasmin Baten gemäß den Gesetzen, Statuten, Verordnungen getroffen wird , Richtlinien und Vorschriften für Regierungsmitarbeiter (Disziplin und Berufung) 2018.

Wie man erfährt, fand am vergangenen Sonntag (26. September) um 12 Uhr mittags eine Abschlussprüfung im politikwissenschaftlichen Erstsemester des Fachbereichs Kulturerbe und Bangladesh Studies der Rabindra University statt. Beim Betreten des Prüfungssaals stand Farhana Yasmin Baten, Vorsitzende und stellvertretende Prorektorin der Abteilung, bereits mit einer Schere in der Hand vor der Tür des Prüfungssaals. Wenn die Schüler die Halle betreten, schneiden diejenigen, deren Haare sich in der Handfläche verfangen haben, den vorderen Teil ihres Kopfes ab. Auf diese Weise schnitt er 14 Schülern nacheinander die Haare ab. Dann beschimpfte er die Schüler. Sie sind emotional gebrochen.

Das Problem verbreitete sich viral, als Studenten aus Protest gegen den Vorfall auf Facebook posteten. Später traten die Schüler in einen Hungerstreik.

Auf Beschluss des Direktoriums der Universität Rabindra legte die Lehrerin schriftlich ihr Amt als Vorsitzende, stellvertretende Proktorin und Mitglied des Proktorialrats der Abteilung für Kulturerbe und Bangladesch-Studien nieder. Die Studenten setzten ihre Bewegung jedoch fort, da sie nicht dauerhaft von ihrem Arbeitsplatz entfernt oder gekündigt wurden.

(Dhaka Times / 30. September / JB)


Source: Dhakatimes24 Online by www.dhakatimes24.com.

*The article has been translated based on the content of Dhakatimes24 Online by www.dhakatimes24.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!