Diese Unternehmen werden sicher in das Lebensmitteleinkaufsgeschäft mit der SZÉP-Karte einsteigen

Bis Ende Mai wird es auch möglich sein, in Lebensmittelgeschäften mit unserer SZÉP-Karte zu bezahlen. Die Emittenten der Karten bereiten sich auf die Eröffnung im Februar vor, schreibt 24.hu.


Foto: Pixabay

Aufgrund ihres Feedbacks gibt es auch Interesse aus den Stores. Allerdings gibt es aufgrund der Reaktionen der Handelsketten solche, bei denen die neue Option vorerst noch geprüft wird, eine Entscheidung wird erst später fallen.

Vom 1. Februar bis 31. Mai können Sie Lebensmittel in Geschäften mit der SZÉP-Karte an den Kassen bezahlen.

Diese Möglichkeit wird man in Geschäften nutzen können, deren Haupttätigkeit der Lebensmittelhandel ist. Maßgeblich hierfür sind die sieben im Regierungserlass genannten TEÁOR-Nummern.

Das Geschäft, dessen Haupttätigkeit der Einkauf von Lebensmitteln ist, kann mit der SZÉP-Karte verbunden werden

sonstiger Einzelhandelsverkauf in Non-Food-Läden oder

Einzelhandel mit Obst und Gemüse oder

Einzelhandel mit Fleisch oder Fleischprodukten oder

Einzelhandel mit Fisch oder

Einzelhandel mit Brot, Kuchen, Mehl- und Zuckerwaren in Fachgeschäften oder

sonstiger Lebensmitteleinzelhandel und

Einzelhandelsverkauf über Stände und Märkte von Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren.

Da die Interoperabilität zwischen den Taschen bis Ende Dezember andauert, können wir Lebensmittel aus allen Taschen der SZÉP-Karte kaufen.

Das Papier fragte große Einzelhandelsketten, ob sie die Chance nutzen würden. Die meisten antworteten nicht auf ihre Fragen,

Lidl und Aldi prüfen noch die Möglichkeit, mit einer Stellungnahme und zu einem späteren Zeitpunkt zugesagten Informationen.

zwei Unternehmen bereiten sich jedoch bereits darauf vor, die Ferienkarte ab Februar an ihren Kassen zu akzeptieren.

Spar akzeptiert seit Oktober letzten Jahres die OTP SZÉP-Karte in allen 208 Filialen, in denen es warme Speisen und eine Grilltheke gibt, ausschließlich zum Bezahlen der dort gekauften Speisen.

Ihr Ziel ist es, die Währung auf das gesamte Netzwerk auszudehnen

sie antworteten auf die Zeitung.

Bei der CBA hieß es, dass

sie sehen die Chance als gut und wollen sie nutzen. Als Franchise-Kette treffen die mit ihnen verbundenen Unternehmen ihre Entscheidungen selbst, erwarten jedoch eine breite Akzeptanz im Netzwerk.

Um eine SZÉP-Karte zu akzeptieren, ist es natürlich auch erforderlich, dass das von uns abgeschlossene Geschäft einen Vertrag mit diesem Kartenherausgeber hat.

Quelle: 24.hu
Titelbild: Pixabay


Source: Propeller – Saját anyagok by propeller.hu.

*The article has been translated based on the content of Propeller – Saját anyagok by propeller.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!