Diese Ingenieure, die den Kurs ändern

„Ich habe es vorgezogen, aufzuhören, bevor ich zwischen meinem Gewissen und meiner Arbeit hin- und hergerissen bin. Das Thema ist klar, makellos, aber frei von jeglicher Aggressivität. Mit 46 Jahren leitet Jérôme Boisneau eine 6 Hektar große Permakultur-Gemüsefarm in Vic-Fezensac im Gers, “Bio-zertifiziert und Ecocert”, erklärt er. Nach zehn Jahren in der Industrie beschloss der Ingenieur, der sein Studium an der National School of Wood Technologies and Industries (Enstib) in Épinal (Vogesen) abgeschlossen hat, 2007 den Rubikon zu überqueren. Ich wollte den Kurs ändern, um die Menschen zu ernähren, und vor allem gut zu ernähren, aber auch um mich in Übereinstimmung mit meinen ökologischen Werten zu finden », behauptet dieser umgängliche dunkelhaarige Eingeborene von Angers und Vater von drei Kindern.

Zu dem “unnötigen Stress”, der ihn in seiner früheren Tätigkeit untergrub, zwischen Kundendruck, “infantilisierendem Management” und “höllischem” Maschinenlärm, zog Jérôme es vor, sich den meteorologischen Unsicherheiten, der Anhäufung von Gesundheitsstandards und die Launen der Ernte. ” Ich lebe auf dem Land, in einer himmlischen Umgebung. Auch wenn ich meine Stunden nicht zähle und in den fünf Jahren nach meinem Einzug keinen einzigen Tag Urlaub genommen habe, bin ich glücklich und erfüllt. Ich steuere mein Schicksal Er lächelt.

Jérôme Boisneau, Holzingenieur, Gärtner im Gers

„Meine neue Tätigkeit macht Sinn. Ich füttere die Leute. Ich habe völlige Freiheit und arbeite, wann ich will. Meine Ingenieurausbildung ermöglicht es mir, in meinem Job wirklich effektiv zu sein, weil ich es gewohnt bin, komplexe Prozesse zu managen, zu antizipieren und zu planen. Es hilft mir zum Beispiel, wenn ich mein Land bewässere. Meine Fähigkeit zur Abstraktion und Reflexion kommt mir sehr zugute. Was die Anerkennung angeht, bin ich verwöhnt: Ich blogge, lehre und schreibe ein Buch über Permakultur. “

Ob professionelle Skipper, Brauer, Unternehmer oder Yogalehrer, viele Führungskräfte verlassen jedes Jahr dauerhaft oder vorübergehend ihren Status oder ihre berufliche Identität als Ingenieure und Angestellte, um ein neues Abenteuer zu wagen.

[…]

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten

ABONNIEREN

UM MEHR ZU LESEN

Und auf alle zugreifen Inhalte und Dienste des’ Abonnentenausgabe, unterstützen Fachjournalismus!

Morgen wird heute gemacht!

Durch unsere Akten, Chroniken, Umfragen, Praxisfälle, … bietet Ihnen unser Fachjournal einen Erfahrungsaustausch und Erfahrungsberichte und führt Sie durch seine Analysen und Auswahl von Best Practices:

  • Innovationen
  • Umzüge / Made in France
  • Ökologische und Energiewende
  • Digitale Transformation

IHRE INDIZES


Source: UsineNouvelle – Actualités A la une by www.usinenouvelle.com.

*The article has been translated based on the content of UsineNouvelle – Actualités A la une by www.usinenouvelle.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!