Dies ist das Erscheinungsdatum von „Asteroid Cit“, dem Film, den Wes Anderson in Chinchón gedreht hat

Wes Anderson Nach der Eröffnung im letzten Jahr ist es in seiner Beziehung zu Fachkritikern nicht in Bestform Die französische Chronik. Für viele ist er jedoch nach wie vor der Referenzautor des Kinos Indie In den Vereinigten Staaten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass trotz allem die Sehnsucht groß ist Asteroidenstadt, der neue Titel, den der Filmemacher in Chinchón gedreht hat. Zum Glück haben wir bereits ein Veröffentlichungsdatum: 16. Juni 2023 in ausgewählten Theatern u der 23 des gleichen Monats wird es mehr Räume erreichen.

“Die französische Chronik” (Searchlight Pictures)

Wir kennen jedoch immer noch nicht das genaue Datum seiner Ankunft in Spanien, aber da es auf heimischem Boden gedreht wurde, wird die Produktion vielleicht den Ort berücksichtigen, an dem das Projekt entwickelt wurde, aber vorerst Asteroidenstadt noch ohne definitives Datum innerhalb unserer Grenzen. In Amerika von Focus Features vertrieben, wird diese Rolle in Spanien von Universal Pictures übernommen. Natürlich wird die Besetzung, wie in seiner Filmografie üblich, voller bekannter Gesichter sein: Scarlett Johansson, Tom Hanks, Willem Dafoe, Margot Robbie, Edward Norton, Tilda Swinton, Bryan Cranston, Adrien Brody, Maya Hawke, Matt Dillon, Jeff Goldblum, Liev Schreiber und Steve Carrell der den vielleicht fetischsten Darsteller des Regisseurs, Bill Murray, ersetzte, der bei den Dreharbeiten fehlen musste, weil er zu dieser Zeit positiv auf Covid getestet wurde.

Bryan Cranston
Wes Anderson mit den „Isle of Dogs“-Puppen

Das Argument von ist uns völlig unbekannt Asteroidenstadt und alles, was wir wissen, ist, dass es wieder ein Originalskript von Anderson sowie Musik von Anderson enthalten wird Alexandre Desplat. Sicher ist, dass der Humor und die Handschrift seines Kinos so präsent sein werden wie eh und je.

Ein Sommer 2023 voller Premieren

Oppenheimer
‘Oppenheimer’ (Universelle Bilder)

Mit diesem neuen Termin für Asteroidenstadt, bleibt der Sommer 2023 mit einem Wettbewerb voller erwarteter Premieren, konzentriert auf nur zwei Monate. Einerseits Superhelden-Produktionen wie z Spider-Man: Crossing the Multiverse, Der Blitz j Die Wunder und auf der anderen Seite vielleicht die unterschiedlichste direkte Rivalität, die wir am selben Wochenende finden können; Oppenheimer j Barbiebeide sollen in die Kinos kommen 21. Juli.

Indiana Jones 5
„Indiana Jones 5“ (Lucasfilm)

Als ob dies nicht genug wäre, bietet das Franchise von Transformer kehre mit in die Zimmer zurück das Erwachen der BestienHarrison Ford erlebt sein letztes Abenteuer in Indiana Jones und das SchicksalsradTom Cruise hat ein neues Unmögliche Mission und Pixar will die Öffentlichkeit wieder überraschen Dank an Elementar.


Source: okdiario.com by okdiario.com.

*The article has been translated based on the content of okdiario.com by okdiario.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!