Die ungarische Nationalmannschaft beendete die Nations League mit einer Niederlage, aber mit Ruhm

Fußball; Liga der Nationen;

2022-09-26 22:55:00

Das Team von Marco Rossi musste in der Puskás-Arena eine 0:2-Niederlage gegen den amtierenden Europameister Italien hinnehmen und verpasste damit den Einzug ins Viertelfinale. Aber die 10 Punkte, die in der “Gruppe des Todes” erzielt wurden, sind 10 mehr als zuvor erwartet.

Während der Nationalhymne vor dem Treffen flossen Tränen über das Gesicht von Ádám Szalai, im letzten Spielkammhemd des Teamkapitäns, weder beim Anblick der Leidenschaft noch beim Anblick des Italieners Marco Rossi, der seine Mannschaft zum Kampf schickte die Italiener, die “Gott segne die Ungarn…” sangen, hat mir gefallen: Für den Kampf um die Final Four der Nations League kann die ungarische Nationalmannschaft den von Demut durchdrungenen Einsatz, Willen und Feuer steigern, die sie auszeichneten während des gesamten Turniers.

– notierte Rossi vor dem Treffen, und als wir uns die Gesichter ansahen, hatten wir keine Zweifel.

Dann lief die erste halbe Stunde gar nicht so, wie wir es uns erhofft hatten. Szalai kam nicht in den Rhythmus, konnte den Ball nicht halten, obwohl zumindest die Abwehr so ​​funktionierte, aber der anfängliche Wille schlug in Zuckungen um. Die Konzentration war also nicht so hoch wie in Leipzig, als Zeichen dafür rollte Ádám Nagy nach Hause zu Gulácsi, der versuchte zu klären, aber der Ball prallte vor Giacomo Raspadori ab, der ihn ins Tor rollte (27. Minute). Die Gäste gingen voran. Den Ungarn, die bisher mit der Gelassenheit von Underdogs Fußball spielten, ist während des Turniers ein solcher Fehler unterlaufen.

Erst zu Beginn der Halbzeit kamen die Hausherren wieder in Schwung, erholten sich aber zu Beginn der zweiten Halbzeit richtig, wurden dann aber (50. Minute) viermal bei einem Angriff erwischt. Donnarumma verteidigte die Großen, als er sich als machtlos erwies, zum Abschied drückte Szalai den Ball knapp an den linken Pfosten.

Der Elfmeter für die verpasste Gelegenheit kam innerhalb einer Minute: Barellas Pass landete auf Cristante auf der rechten Seite, Dimarco hieb seine flache Hereingabe unter die Latte (0:2).

Rossi gab nicht auf, er schickte Styles anstelle von Nego, das Angriffsspiel wurde mit ihm deutlich aktiver, aber Donnarumma zeigte mehr Kunststücke, verteidigte eigentlich in WM-Form, obwohl er – wie die Squadra Azzura – nicht geht nach Katar.

Geht in die Top 4 der NL.

Das Endergebnis war 0-2. Das ungarische Team beendete die Serie mit einer Niederlage, aber mit Ruhm. In den Niederlanden war es nicht möglich, das Finale zu erreichen, aber in der Serie mit den amtierenden Europameistern Italien, England und Deutschland 10 Punkte zu holen, stellenweise besonders attraktiven Fußball zu spielen und den zweiten Platz zu belegen: eine tolle Leistung, die alle Erwartungen übertrifft .


Source: Népszava by nepszava.hu.

*The article has been translated based on the content of Népszava by nepszava.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!