Die Studie des Händlers befasste sich mit der Anfälligkeit von PC-Komponenten – Ein Produkt stand über den anderen

Laut Puget Systems ist der Ausfall von Samsungs SSDs nicht existent. Denken Sie bei der Bewertung einer Studie daran, dass es sich hierbei nur um die Erfahrung eines Händlers handelt.

Beim Kauf neuer PC-Komponenten möchten Sie, dass diese möglichst lange halten. Leider ist dies nicht immer der Fall, also an gut, um einen Hinweis auf nachhaltige Produkte zu bekommen.

Puget Systems, ein US-Computerhändler, untersuchte 2021 die Funktionalität der Komponenten, und der Bericht enthüllte interessante Ergebnisse. Puget untersuchte unter anderem Prozessoren, Grafikkarten, Festplatten und SSDs.

Im Jahr 2011 waren Intels Prozessoren der 11. Generation die Prozessoren mit den meisten Defekten. Im Puget-Bericht waren 5,28 Prozent von ihnen defekt, was ein Prozentsatz vor der Auslieferung an die Kunden war. Weitere 1,32 Prozent der an Kunden ausgelieferten Prozessoren wurden als defekt befunden. 2,02 Prozent der Prozessoren der Ryzen 5000-Serie von AMD wurden vor der Auslieferung an Kunden als defekt befunden. Nach Auslieferung an Kunden waren 0,77 Prozent defekt.

Die Grafikkartenstatistik von Puget ist unfair, da sie AMD überhaupt nicht enthält. Zu beachten ist allerdings, dass 0,41 % der Nvidia GeForce RTX 3000 Series Founders Edition Grafikkarten vor der Auslieferung an Kunden defekt waren. Nach Auslieferung an Kunden lag die Ausfallrate bei 0,26 Prozent. Zu den Partnerherstellern von Nvidia gehörten Asus, EVGA, Gigabyte, MSI, NVIDIA und PNY, die nicht so gut abgeschnitten haben. Die Ausfallrate lag bei den GeForce-RTX-3000-Grafikkarten der Partner bei 1,63 Prozent und bei Kunden bei 0,74 Prozent.

Western Digital Ultrastar-Festplatten hatten die höchste Ausfallrate in ihrer Kategorie. Die beobachtete Ausfallrate lag in den Filialen bei 0,73 Prozent und bei den Kunden bei 0,39 Prozent. Der Seagate Firecuda 520 wurde die Ehre zuteil, in 0,65 Prozent der Geschäfte das am häufigsten ausgefallene SSD-Laufwerk zu haben. Allerdings lag die Fehlerquote bei den Kunden bei rund null. Der Erfolg von Samsung war verwirrend hart, da auf den Samsung 870 EVO / QVO SSDs keine fehlerhaften Produkte gefunden wurden. Unten sind Bilder.


Source: Muropaketti.com by muropaketti.com.

*The article has been translated based on the content of Muropaketti.com by muropaketti.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!