Die Staatsduma hat Parallelimporte legalisiert



RusAutoNews.- Die Staatsduma verabschiedete ein Gesetz, das die Möglichkeit der Einfuhr von Waren nach Russland ohne Zustimmung der Markeninhaber (sog Parallelimporte), wie gemeldet von Finmarket. Die Regelung gilt nur im Jahr 2022.

Zuvor hatte der Ausschuss für Wirtschaftspolitik in seiner Stellungnahme festgestellt, dass die Regierung das Recht hat, die Liste der Waren für Parallelimporte im Jahr 2022 festzulegen, und daran erinnert, dass am 7. Mai die entsprechende Anordnung des Ministeriums für Industrie und Handel in Kraft getreten ist.

Wie gemeldet Zuvor genehmigte das Ministerium für Industrie und Handel eine umfangreiche Liste von Waren, die ohne Zustimmung der Urheberrechtsinhaber in die Russische Föderation eingeführt werden können. Die Liste umfasst Parfums, Kleidung und Schuhe, Uhren, Möbel, Papier, verschiedene Geräte, Transportmittel, Elektronik, Metalle, Kraftstoff. Die Liste umfasste Produkte vieler Marken, insbesondere: Apple- und Samsung-Geräte, Chevrolet-, Mitsubishi-, Renault-, Tesla- und Toyota-Autos.

Das Gesetz tritt am Tag seiner amtlichen Veröffentlichung in Kraft.




Source: RusAuto.News by rusautonews.com.

*The article has been translated based on the content of RusAuto.News by rusautonews.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!