Die Psyche-Mission der NASA in eine Metallwelt

Psyche-Kollisions-Illustration

Die Illustration dieses Künstlers stellt sich einen heftigen Zusammenstoß früh in der Geschichte von Psyche vor. Bildnachweis: ASU/Peter Rubin

Begleiten Sie die Reise als Die Psyche-Mission der NASA Team startet im Jahr 2022, um einen einzigartigen metallischen Asteroiden zu erforschen, der die Sonne dazwischen umkreist[{” attribute=””>Mars and Jupiter. The asteroid, likely made largely of nickel-iron metal mixed with rock, could contain metal from the core of a planetesimal (the building block of an early rocky planet) and may offer a unique window into the violent history of collisions and accretion that created the terrestrial planets like Earth.

Arizona State University leads the Psyche mission. JPL, which is managed by Caltech for NASA, is responsible for the mission’s overall management, system engineering, integration and test, and mission operations. Maxar Technologies in Palo Alto, California, provided the high-power solar electric propulsion spacecraft chassis.

Videotranskript:

Es gibt nicht mehr viele Klassen von Objekten in unserem Sonnensystem, die wir nicht mit einem Raumschiff aus der Nähe betrachtet haben.

Und einer von ihnen, der übrig bleibt, sind die Metall-Asteroiden.

16 Psyche ist ein Asteroid, der die Sonne zwischen Mars und Jupiter umkreist.

Der Grund, warum Psyche einzigartig ist, ist, dass es reich an Metallen ist.

Es wird angenommen, dass es sich um einen verbliebenen Kern eines frühen Planetesimals handeln könnte, das in den sehr, sehr frühen Teilen der Entstehung des Sonnensystems entstanden ist.

Und nachdem sich dieser Planet zu bilden begann und sich dieser Metallkern darin bildete, kollidierte er mit anderen Körpern, die dann den felsigen Mantel abstreiften und diesen Kern an Ort und Stelle zurückließen.

Dies ist der Teil von Planeten, den wir heute nicht direkt beproben können.

Es ist zu heiß. Der Druck ist zu hoch; unsere Instrumente würden schmelzen. Kann kein Loch so tief in die Erde oder andere Planeten bohren.

Wie untersuchen wir also den Kern unseres Planeten?

Psyche gibt uns die Möglichkeit, einen Kern zu besuchen, die einzige Möglichkeit, die die Menschheit jemals tun kann. Und es wäre das erste Metallobjekt, das die Menschheit jemals besucht hat.

Und wir haben die Genehmigung erhalten, im August 2022 zu gehen. Es wird einige Jahre dauern, bis wir dort ankommen.

Fliegt am Mars vorbei, gibt uns eine Gravitationsunterstützung, nutzt dieses Antriebssystem, um dann langsam nach oben zu kriechen. Gegen Ende 2025. Anreise Anfang 2026.

Wir werden in vier konzentrisch kleinere Umlaufbahnen eintreten, um die notwendigen Messungen zu sammeln, die wir von unseren drei Hauptinstrumenten benötigen.

Unsere Nutzlast besteht also aus ein paar Imagern, das sind Kameras, die Bilder von Psyche machen.

Auch ein Gammastrahlen-Neutronenspektrometer, mit dem wir die elementare Zusammensetzung der Oberfläche von Psyche messen können.

Und dann ein Magnetometer, mit dem wir jedes Magnetfeld erkennen können, das bei Psyche noch vorhanden ist.

Wenn Psyche immer noch eine Art Restmagnetfeld hat, sagt uns das wahrscheinlich, dass es wirklich ein Kern war. Es ist ein starker Indikator.

Wir verwenden auch das Funkgerät des Raumfahrzeugs als Instrument, damit wir die Schwerkraft kartieren und auf diese Weise die innere Struktur kartieren können.

Wir verwenden eine bestimmte Triebwerkstechnologie, die Halifax-Triebwerkstechnologie. Sie arbeiten fünfmal effizienter als normale Raketen, verbrauchen also viel weniger Treibstoff, und das ermöglicht es uns, in die Umlaufbahn um diesen Asteroiden zu gelangen.

Solarelektrische Antriebe gibt es schon seit geraumer Zeit und sie sind schon früher geflogen, aber wir verschieben weiterhin die Grenzen.

Wir werden große ausklappbare Sonnenkollektoren mit fünf Paneelen haben, die den Strom für die Triebwerke liefern, die als Treibmittel das Edelgas Xenon verwenden.

Dies wird das erste Mal sein, dass Halifax-Triebwerke in den Weltraum geflogen sind.

Das Studium der Evolution eines Planetenkörpers ist eine Detektivgeschichte.

Es ist magisch, wenn Sie sich tatsächlich auf der Startrampe befinden und sagen: „Wir gehen zum Start.“

Und Sie haben Lust zu singen und zu tanzen und sich gleichzeitig zu übergeben.

Lasst uns Dinge über unser Sonnensystem entdecken, die wir sonst nicht machen können.

Ich denke, dass es grundlegend dafür ist, wer wir sind und auch sein sollten.

Es ist eine unglaubliche Gelegenheit, Teil des Teams zu sein, das dies möglich macht.


Source: SciTechDaily by scitechdaily.com.

*The article has been translated based on the content of SciTechDaily by scitechdaily.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!