Die Plattform Slow Femme, die Mode und Verantwortung vereint, startet die HitHit-Kampagne

Zdroj: Slow Femme

Jetzt Langsame Frau startet die HitHit Yearbook-Kampagne, in der der Leser investigative Artikel, praktische Ratschläge und Tipps, Reflexionen und Interviews zum Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche und im Alltag findet.

Slow Femme ist bestrebt, Frauen zu zeigen, dass sich verantwortungsbewusst kleiden bedeutet, sich für hochwertige und gut sitzende Kleidungsstücke zu entscheiden, auch aus einem Vintage-Shop. Es bedeutet, die Werte der Arbeit und des Lebens aller an der Herstellung von Kleidung Beteiligten zu schätzen. Slow Femme glaubt an Werte wie Nachhaltigkeit, Transparenz, Lokalität und Ethik und ermutigt Frauen, nach ihrem Stil, Authentizität und Natürlichkeit zu leben und sich zu kleiden.


Zdroj: Slow Femme

Slow Femme geht dieses Jahr in die dritte Saison. In zwei Jahren brachte die Plattform über 200 inspirierende Online-Artikel, Autorentexte und Fotografien. Die HitHit-Kampagne, die vom 5. Oktober bis 5. November 2021 läuft, zielt darauf ab, mindestens 170.000 CZK zu sammeln. Die Ausgabe des Jahrbuchs ist für die zweite Novemberhälfte vorgesehen, damit die Leser es noch vor Weihnachten in die Hände bekommen können. Auf über 150 Seiten werden 31 Originaltexte und Fotos geboten, darunter die besten Artikel von Slow Femme, ergänzt durch acht völlig neue Artikel. Das Ergebnis ist ein Magazin mit bleibendem Wert über das Format des Buches, das in jede Bibliothek passt.


Zdroj: Slow Femme

Slow Femme trägt eine weitere wichtige Idee. Sie betont neben der Ökologie auch die Eigenständigkeit und Stärke von Frauen. 2018 wurde Slow Femme gemeinsam von Karolína Břinková und Veronika Ohrádková als unabhängige Plattform ohne Medienhaus oder Investor gegründet, basierend auf der ehrenamtlichen Arbeit aller Mitglieder der Redaktion.


Zdroj: Slow Femme

„Über die Slow-Femme-Plattform bringen wir Frauen bei, wie man mit Kleidung verantwortungsbewusst umgeht und sie wählt. Diese Mission haben wir auch in das Slow Femme Yearbook projiziert, das durch Achtsamkeits- und Reflexionstexte ergänzt wird. Bei Slow Fashion geht es nicht nur um ein verändertes Einkaufsverhalten, sondern um die generelle Veränderung der Wahrnehmung von Kleidung als Konsumgut. Da wir versuchen, zeitlose Themen zu veröffentlichen, haben wir uns entschieden, das Jahrbuch zu drucken. Wir wollen nicht, dass unsere Texte in den Tiefen des Internets verloren gehen“, sagt Karolína Břinková, Mitbegründerin von Slow Femme.

Auf der Website der Plattform sind unter anderem 10 Themen des Jahrbuchs zu finden. Dazu zählen beispielsweise die Verschwendung von Wasser, die Verschmutzung von Flüssen, Meeren und Trinkwasser oder unnötige Einkäufe. Alle Themen zeigen die Auswirkungen der Modebranche auf Mensch und Umwelt.


Source: MODA.CZ – Pánská móda, dámská móda a vše ze světa módy by www.moda.cz.

*The article has been translated based on the content of MODA.CZ – Pánská móda, dámská móda a vše ze světa módy by www.moda.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!