Die Liebe zu Computerspielen beginnt bei der Familie


Wenn es um Computersucht geht, spricht man normalerweise von Teenagern. Aber Sucht tritt nicht plötzlich und sofort auf. Es gibt ein Stadium der sogenannten Präsucht, das oft übersehen wird. Um eine Prä-Sucht zu erkennen, müssen Sie sich den Zeitpunkt ansehen, zu dem die Kinder gerade in die Schule kommen. Die Eltern konzentrieren sich auf die Lernergebnisse des Kindes, seine emotionale Sphäre tritt in den Hintergrund. Das Gadget wird zu einem Freund, einem Kindermädchen, einer Tür zur Welt, in der Sie die Fehler des wirklichen Lebens kompensieren können.

Mitarbeiter der Don State Technical University und der Crimean Federal University untersuchten den psychischen Zustand von Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren; an der studie nahmen 215 kinder und 85 eltern teil. In Familien, in denen die Eltern zumindest den Wunsch hatten, die Aktivität der Kinder zu fördern, in denen Erwachsene an ihren emotionalen Erfahrungen interessiert waren, fühlten sich Kinder weniger von Computerspielen angezogen. Nebenbei bestätigten Psychologen erneut, dass ein geringes und unzureichendes Selbstwertgefühl bei Kindern in Familien vorkommt, in denen es keine Offenheit in der Kommunikation gibt und in denen eine autoritäre Erziehung mit Hyperkontrolle über das Kind vorherrscht.

Mit anderen Worten, wenn der emotionale Kontakt zwischen Kindern und Erwachsenen zu oberflächlich ist, wird die virtuelle Realität zu einem Ort, an dem Sie familiären Problemen entfliehen, sich vor Angst und Einsamkeit verstecken können. Alle oder zumindest die Mehrheit der Eltern lieben ihre Kinder, aber es ist besser, dass sich diese Liebe nicht in nackten mündlichen Erklärungen manifestiert und nicht den Charakter eines Tauschhandels erhält, wenn Gehorsam gegen Spielzeug, Süßigkeiten, Taschengeld, usw. Offensichtlich ist das Problem nicht neu. Nur früher entflohen Kinder der emotionalen Taubheit der Erwachsenen entweder ins Hofleben oder in eine imaginäre Welt. Mit dem Aufkommen von Computerspielen ist der Umgang mit emotionaler Unaufmerksamkeit einfacher geworden.

Die Forschungsergebnisse wurden im Tagungsband veröffentlicht “Interagromash-2021”

Basierend auf Materialien des Pressedienstes der Crimean Federal University


Source: Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru.

*The article has been translated based on the content of Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!