Die Installation von Plastikflaschen lädt die Belgrader ein, mehr zu recyceln

Die Lösung der Studenten Milica Mladenović und Bojana Ristivojčević betont die Bedeutung der Eigeninitiative und fördert die aktive Beteiligung junger Architekten an der Entwicklung von Lösungen, die den Planeten lebenswerter machen.

Angesichts der Umweltherausforderungen, mit denen wir täglich konfrontiert sind, ist es sehr wichtig, die Beteiligung junger und kreativer Menschen zu fördern, um nachhaltige Ideen zu fördern und das Bewusstsein für die Bedeutung von Umweltverschmutzungsproblemen und bessere Wohnqualität zu schaffen. Dieses Projekt ist genau so!

Die räumliche Installation von wiederverwertbarem Abfall “POKRENI OKRENI” ist als Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den Verbänden entstanden “Fokus-Kunst” ich Universität Belgrad – Fakultät für Architektur innerhalb der Aktion”RECYCELN – EINEN KREIS MACHEN“, Und ist offiziell eröffnet am Samstag, 30. Oktober im Park Vojvode Vuka auf Toplicas Kranz.

Die Installation von Plastikflaschen auf der Unterkonstruktion in Form einer Wand lädt die Nutzer ein, sich am Recyclingprozess zu beteiligen.

Die Veranstaltung, begleitet von einem Studentenworkshop, Ausstellungsaufbau und Realisierung der genannten Installation, wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stari grad organisiert und hatte zum Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung des Recyclings und der Wiederverwendung von wiederverwertbaren Abfällen zum Schutz der Umwelt.

Die Aktion begann mit einem studentischen Workshop an der Fakultät für Architektur unter der Leitung von Assistenten Miloš Kostić ich Dejan Todorović, in dem Studierende verschiedener Studienstufen konzeptionelle Lösungen für interaktive Installationen aus wiederverwertbaren Abfällen vorschlugen. In mehreren Schritten wurden die studentischen Konzepte im technisch-technologischen Sinne näher ausgearbeitet, wonach in Absprache mit den an der Umsetzung beteiligten Partnern die Lösung der Studierenden des zweiten Studienjahres gewählt wurde. Milica Mladenović ich Bojana Ristivojčević namens “BEWEGUNG TURN”.

Plastikflaschen und OSB-Platten

Die gewählte Lösung ist eine interaktive Rauminstallation von Plastikflaschen auf der Unterkonstruktion in Form einer Wand, das die Nutzer einlädt, am Recyclingprozess teilzunehmen, indem sie gebrauchte Kunststoffverpackungen einlegen und in vordefinierte Zonen füllen.

Im Rahmen der Installation ist ein Infopult mit begleitendem Mobiliar geplant, das auch realisiert wurde von Plastikflaschen und OSB-Platten und die den Bedürfnissen der Organisation verschiedener Veranstaltungen dient, wie Werbeaktivitäten und Bildungsworkshops für Kinder.

Neben der praktischen Erfahrung, die die Studierenden sammeln, wird dies auf diese Weise betont die Bedeutung der Eigeninitiative und fördert die aktive Beteiligung junger Architekten durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft an der Entwicklung und Umsetzung neuer Modelle gesellschaftlicher Verantwortung und Sorge für die städtische und natürliche Umwelt.

Nach der Veranstaltung wird die Anlage demontiert und das gebrauchte Material wird weiterverwertet.

Die Installation ist von 1. November in den Science Park auf der Ada Ciganlija überführt, wo es für den nächsten Monat allen interessierten Bürgern zur Verfügung steht.

Nach dem Event, die Anlage wird demontiert und das gebrauchte Material wird weiterverwertet, die den Kreislauf der Umsetzung der Aktion symbolisch schließen wird.

Fakten

  • Mentoren und Workshop-Organisatoren: Dr. Milos Kostic, Dejan Todorovic
  • Installationsautoren: Milica Mladenovic, Bojana Ristivojcevic
  • Partner: Fokus Art, Universität Belgrad-Fakultät für Architektur, Stadtgemeinde Stari grad, JKP Gradska čistoća, JP Ada Ciganlija, Coca-Cola Serbien

Wenn Sie schon hier sind…


Source: Gradnja by www.gradnja.rs.

*The article has been translated based on the content of Gradnja by www.gradnja.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!