Die Franzosen ziehen es vor, sich des Sex zu berauben, anstatt ihr Smartphone

Auf jeden Fall wird es immer schwieriger, auf ein Smartphone zu verzichten! Objekt “unverzichtbar” für 49% der Franzosen, dies gilt umso mehr für junge Menschen, da 66% der 15- bis 25-Jährigen zugeben, dass sie nicht darauf verzichten können.

Die Franzosen sind süchtig nach ihrem Smartphone!

Fernsehen ist tot, es lebe Smartphone ! Dieses kleine elektronische Objekt, das die Franzosen durchschnittlich 1,5 Stunden pro Tag konsultieren. Bei den unter 25-Jährigen steigt dieser Durchschnitt sogar über 3 Stunden hinaus.

Die Franzosen nutzen ihr Smartphone hauptsächlich für ihre Wohnsitz (77%), aber auch in öffentlicher Verkehr (46%), mit ihren Freunden (42%), auf der Straße (40%), in ihrem Auto (32%) und bei Büro (30%). Sie sind sogar 26%, um in Verbindung zu bleiben Familienessen und 13% während ihrer kulturellen Ausflüge !

Die Verwendung von Smartphone ist noch intensiver unter 15-25 Jährigen : 69% benutzen es, wenn sie mit ihren Freunden zusammen sind, 63% nehmen es heraus, wenn sie unterwegs sind, 61% benutzen es auf der Straße, 41% während Familienessen und 26% während eines Kulturausflugs.

© George Dolgikh

43% der Franzosen schalten ihr Smartphone nie aus, ein Anteil, der bei 15- bis 25-Jährigen 57% und bei jungen Mädchen sogar 63% erreicht! Alle Altersgruppen zusammen schalten nur 34% es vor dem Schlafengehen aus.

Angesichts dieser Statistiken ist es daher nicht mehr verwunderlich, wenn 41% der Franzosen sagen, dass sie bereit sind, eine Woche lang auf Sex anstatt auf ihr Smartphone zu verzichten! Sie geben auch zu, dass sie lieber auf Alkohol (79%), Sport (65%) oder Kaffee (61%) verzichten, um ihr kostbares Gerät nicht zu verlassen.

Verschiedene Informationen, Nachrichten und soziale Netzwerke

Wenn alle die „klassischen“ Funktionen ihres Telefons nutzen (Anrufen und Senden von SMS), halten 83% der Benutzer das Surfen im Internet auf Mobilgeräten für „einfach“. Auf ihrem Smartphone suchen die Franzosen nach Informationen (88%), konsultieren soziale Netzwerke (73%), Zeitungen (69%) und ihre Bankkonten (69%). Sie veröffentlichen Bilder von sich selbst (60%), tätigen Einkäufe (59%) und Verwaltungsverfahren (56%). Und 49% von ihnen sehen bereits auf ihrem Smartphone fern und spielen online.

Lesen Sie auch: 5 Tipps, um Ihr Kind vom Bildschirm zu holen

Für 15-25-Jährige ist das Smartphone vor allem ein Geselligkeitstool und Unterhaltung. 94% dieser Altersgruppe nutzen es, um soziale Netzwerke zu konsultieren, 63%, um fernzusehen, 73%, um online zu spielen, 74%, um Musik zu hören, 73%, um Videos, Serien und Filme anzusehen.

Bei den am häufigsten installierten Anwendungen führen alle Altersgruppen zusammen die Bereiche Geolocation und Transport (65%), soziale Netzwerke (58%), Instant Messaging (51%) oder sogar Informationen (45%) an.

Bannerillustration: Die Franzosen verzichten lieber auf Sex, um ihr Smartphone nicht zu verlassen © Roman Samborskyi

consoGlobe empfiehlt auch …


Source: Infos conseils – consoGlobe by flux.consoglobe.com.

*The article has been translated based on the content of Infos conseils – consoGlobe by flux.consoglobe.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!