Die Flüchtlingshilfeorganisation ist enttäuscht von Péter Márki-Zay und sagt, sie trage dieselbe Rhetorik wie die Orbán-Regierung

Der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten hielt eine Pressekonferenz an der Grenzschleuse ab, bei der er erneut den bereits über Hódmezővásárhely bekannten „Migrantenzähler“ vorstellte.

Foto: MTI / Balázs Mohai

Márki-Zay sagte bei der Veranstaltung, dass „Viktor Orbán den Soros-Plan bereits umgesetzt hat“, da jedes Jahr Zehntausende Menschen in Ungarn umgesiedelt werden, während er öffentlich vom Gegenteil sprach. Márki-Zay stellte klar, dass bei einem Sieg der Opposition der Zaun bestehen bleibt und „von Orbán angesiedelte kriminelle Migranten“ ausgewiesen werden.

Ich liebe dich, Ungarn! er wandte sich an eine NGO, die Flüchtlingen half, herauszufinden, was sie davon hielten. Die Migrationshilfe hat auf die Anfrage reagiert.

“Ich bin enttäuscht, dass es in Ungarn keine einzige politische Strömung gibt, die in dieser Frage menschlich sein kann. Stattdessen führt die andere Seite die gleiche Rhetorik weiter, die die Orbán-Regierung in den letzten Jahren produziert hat, nur um Stimmen zu gewinnen.” .”

András Siewert, der Leiter der Organisation, sagte der Website.

Laut der Migrationshilfe ist das ganze Thema trotz der Behauptung von Mark-Zay, dass eine humane Behandlung wichtig ist, aufgrund der Kommunikation in eine sehr schlechte Richtung gelaufen. Es fehlt meist an Professionalität.

„Es würde nicht schaden, darüber zu streiten, ob die Grenzsperre in ihrer jetzigen Form Sinn macht. Die Österreicher zum Beispiel halten den Grenzschutz aufrecht, weil laut ihren Aufzeichnungen täglich 2-300 Menschen versuchen, Ungarn illegal zu durchqueren. Davon ausgehend ist es nichts weiter als ein bloßer Kommunikationsbluff, dass die Regierung das Land verteidigt. Das Zweite ist, dass diese Leute durch den Zaun oder aus Rumänien kommen, wo es noch eine grüne Grenze gibt. ”

fügte der Fahrer hinzu.

Quelle: szeretlekmagyarorszag.hu


Source: Propeller – Saját anyagok by propeller.hu.

*The article has been translated based on the content of Propeller – Saját anyagok by propeller.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!