Die estnischen Behörden klassifizierten die Arbeit der Kommission zu den Denkmälern der Sowjetzeit


DIESE NACHRICHT (MATERIAL) WIRD VON EINEM AUSLÄNDISCHEN MASSENMEDIUM, DAS DIE AUFGABEN EINES AUSLÄNDISCHEN VERTRETERS AUSFÜHRT UND (ODER) EINER RUSSISCHEN JURISTISCHEN PERSON, DIE DIE AUFGABEN EINES AUSLÄNDISCHEN VERTRETERS AUSFÜHRT, ERSTELLT UND (ODER) VERTEILT.

In Estland haben die Behörden die Arbeit der Staatskanzlei für Denkmäler aus der Sowjetzeit klassifiziert, die letzte Woche geschaffen wurde, als die Entscheidung getroffen wurde, Denkmäler aus der Sowjetzeit aus dem öffentlichen Raum zu entfernen. Dies wird berichtet von “Interfax» mit Link zum Sendeportal ERR.

Dem Portal zufolge ist die Denkmalkommission, wie es in der Anordnung zu ihrer Gründung heißt, aufgefordert, „die Entfernung von Grabsteinen und Denkmälern mit den Symbolen der Besatzungsmacht aus dem öffentlichen Raum zu organisieren“.

Es wird darauf hingewiesen, dass es in einigen Fällen auch erlaubt ist, die Texte auf den Tafeln durch weltanschaulich neutrale zu ersetzen.

Im Allgemeinen beabsichtigt die estnische Regierung, 400 sowjetische Denkmäler loszuwerden. „Die Hauptsache ist entschieden – die roten Denkmäler müssen aus dem öffentlichen Raum entfernt werden, und das werden wir so schnell wie möglich tun“, sagte die estnische Ministerpräsidentin Kaja Kallas.

Der Kommission gehören Vertreter verschiedener Ministerien und Abteilungen an, deren Namen jedoch nicht bekannt gegeben wurden. „Mitglieder der Kommission können Drohungen und Gefahren ausgesetzt sein, deshalb muss der estnische Staat sie schützen und ihnen erlauben, in Ruhe zu arbeiten“, sagte Riina Solman, Ministerin für öffentliche Verwaltung.

Jaak Valge, Abgeordneter der Konservativen Volkspartei, sagte, die Einstufung sei „einfach lächerlich“. „Wenn eines der Kommissionsmitglieder anonym bleiben möchte, wäre es besser, wenn sich diese Leute zurückziehen. Dies sind Fragen von grundlegender Bedeutung für Estland, und sie sollten offen diskutiert werden“, sagte er.


Source: Росбалт by www.rosbalt.ru.

*The article has been translated based on the content of Росбалт by www.rosbalt.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!