Die Berge melden viel Schnee und ideale Bedingungen, der Verkehr nimmt zu


Aktualisierung: 27.01.2022 14:57

Prag – In den Bergen gibt es ideale Bedingungen zum Skifahren vor dem Wochenende, auf den Pisten gibt es viel natürlichen und technischen Schnee. Auch Langläufer können aus Dutzenden Kilometern präparierter Loipen wählen. Die Besucherzahlen in den Skigebieten steigen, noch stärker rechnen die Betreiber in der Woche, in der die Schulkinder am Freitag halbjährlich einen Tag Ferien haben und die wöchentlichen Frühjahrsferienschichten beginnen.

In Südböhmen zum Beispiel ist das Interesse am Wintersport in den letzten Tagen gestiegen. Im Skigebiet Lipno gibt es auf den Pisten mehr als 70 Zentimeter technischen und natürlichen Schnee, alle vier Seilbahnen sind in Betrieb. Mehr als ein halber Meter Schnee liegt auch im Böhmerwalder Kurort Zadov. Besucher können auch die Pisten im nahe gelegenen Nové Huty nutzen. Präpariert wurden die Pisten mit einer Gesamtlänge von 21 Kilometern von den Betreibern des Skigebiets Hochficht an der tschechisch-österreichischen Grenze.

Die meisten Pisten in der Umgebung von Železná Ruda sind in Betrieb, und Skifahren ist auch auf den Pisten in Kašperské Hory und Nýrsko möglich. Auch Langläufer kommen beim Skifahren voll auf ihre Kosten; neben dem Böhmerwald können sie auch im Böhmerwald und in Brdy wandern.

19 der 32 Skipisten und 13 der 21 Seilbahnen und Lifte sind im größten Skigebiet im Erzgebirge in Klínovec geöffnet. Für das Wochenende bereitet der Komplex die Eröffnung von zwei Snowparks mit Hindernissen in Neklid vor. Aufgrund des kalten Wetters öffnen weitere Pisten im Skigebiet Plešivec. Die Kurorte Telnice und Klíny sind ebenfalls geöffnet, während Bouřňák aufgrund der Erwärmung vorübergehend außer Betrieb ist. Knapp 70 Kilometer bietet die Weiße Loipe Erzgebirge Langläufern.

Tanvaldský Špičák mit acht Pistenkilometern ist im Isergebirge voll in Betrieb, und es ist auch möglich, mehr als zwei Kilometer in Bedřichov, Severák in Hrabětice, Josefov Dol, Černá Říčka in Desná, Rejdice und Příchovice zu fahren. In Ještěd in Liberec haben sie über drei Kilometer Pisten geöffnet, und für das Wochenende werden weitere hinzukommen.

Schnee für Langläufer gibt es im Isergebirge, wo über 200 Kilometer Loipen gepflegt werden. Aufgrund von Holzeinschlag gelten Einschränkungen für Vysoký hřeben am Ausgang zur Hašler-Hütte und für die Straße nach Oldřichov v Hájích.

Gelobt werden auch die Bedingungen im Riesengebirge. Im Skigebiet Černá hora – Pec pod Sněžkou können Skifahrer mehr als 40 Pistenkilometer nutzen. Es gibt auch mehr als 60 Kilometer Langlaufloipen auf Černá und Světlá hora und oberhalb von Pec pod Sněžkou. Am Wochenende wollen die Betreiber erstmals mit dem Nachtrodeln auf der montenegrinischen Rodelbahn starten. Heute fährt das größte tschechische Skigebiet in Špindlerův Mlýn auf mehr als 25 Pistenkilometern Ski. Die Skipiste Hřiště ve Svatého Petru ist bis jetzt außer Betrieb, Skifahren ist auf allen Pisten im Areal Medvědín – Horní Mísečky möglich. In Harrachov stehen den Skifahrern alle Pisten zur Verfügung, mit Ausnahme der schwarzen, dh fast sieben Kilometer Loipen, ähnlich wie in Paseky nad Jizerou.

Skigebiete im Adlergebirge bieten auch hochwertiges Skifahren. In Říčky liegen 80 bis 130 Zentimeter Schnee auf den Pisten. „Es ist eine Sechser-Gondelbahn in Betrieb. Der Skilift Tatrapoma steht bei größerem Besucherandrang wochentags zur Reservierung bereit. Wir werden die Langlaufloipen für das Wochenende anpassen“, teilten die Skilifte mit Říček. In Deštné können Sie auf allen Pisten mit 65 bis 120 Zentimeter Schnee fahren.

In Niedermähren sind über zehn Kilometer Abfahrten geöffnet. Es wird auch auf beiden Seiten des Beech Mountain im Adlergebirge gefahren.

Auch die Schneebedingungen im Jeseníky-Gebirge verbessern sich. In den höchsten Lagen der Berge liegen jetzt bis zu 60 Zentimeter Schnee. Die Strecken von Červenohorské sedlo nach Švýcárna und Ovčárna, um Praděd, Dlouhé Strání oder Paprsk sind für Langläufer mechanisch modifiziert.

Die Skigebiete nicht nur im Jeseníky-Gebirge nehmen jetzt hauptsächlich Skikurse ein, aber die Skigebiete bereiten sich bereits auf den Ansturm der bevorstehenden Frühlingsferien vor. Viele Kurorte locken auch Besucher mit Begleitprogramm – zum Beispiel bietet der Kurort Kopřivná eine Besichtigung der Eisskulpturen an, das Skizentrum Kraličák bereitet an diesem Samstag ein Nachtski-Alpenrennen für die Öffentlichkeit vor.

In den Beskiden herrschen sehr gute Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder, schlechter ist die Situation für Langläufer. Die Situation wird auch durch das derzeitige Test- und Quarantänesystem für Betreiber erschwert, und es fehlt ihnen an Personal.

Das ganze Areal ist im größten Skizentrum der Region Ski Bílá in der Region Frýdek-Místek in Betrieb. „Die Situation auf den Pisten ist großartig, für Langläufer ist es noch schlimmer, es gibt immer noch keinen Schnee, es gibt nicht genug Schneemobile“, sagte der Betreiber des Gebiets Jaroslav Vrzgula.

Auch der Schnee in den mittelböhmischen Skigebieten nimmt nicht ab und ist von guter Qualität, was sich auch in überdurchschnittlichen Besucherzahlen widerspiegelt. Unter der Woche werden die technisch beschneiten Pisten hauptsächlich von Kindergärten und Schulen genutzt, am Wochenende von der Öffentlichkeit. Sie können nach Monínec, Chotouň bei Prag und Kvasejovice bei Příbram fahren. Auch Šibeniční vrch bei Mnichovice meldet gute Bedingungen.

Fans können auch auf mehreren Pisten in Süd- und Mittelmähren Ski fahren. In der Region Vysočina gibt es 12 offene Pisten, Langlaufloipen finden Sie in Žďársko oder Jihlavsko.


Source: České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!