Die Ausbreitung von Omicron wird das Coronavirus zu einer endemischen Krankheit machen

Illustration, Foto: Shutterstock

Obwohl sich das Coronavirus noch in der Pandemiephase befindet, wird die Ausbreitung des Omicron-Stammes das Virus zu einer endemischen Krankheit machen, mit der die Menschheit zu leben lernen kann, teilte die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) heute Abend mit.

Die Agentur äußerte Zweifel an der Verwendung der vierten Dosis des Impfstoffs und fügte hinzu, dass die Injektion wiederholter Dosen keine „nachhaltige“ Strategie sei.

„Niemand weiß genau, wann wir am Ende des Tunnels sein werden, aber wir werden dort ankommen“, sagte Agenturvertreter Marco Cavaleri.

Ihm zufolge darf nicht vergessen werden, dass sich das Coronavirus noch in der Pandemiephase befindet.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihrerseits kündigte an, dass es zu früh sei, das Coronavirus als endemische Krankheit zu kennzeichnen, was bei der Grippe der Fall ist.

Laut WHO könnte sich in den nächsten zwei Monaten mehr als die Hälfte der europäischen Bevölkerung mit Omicron infizieren.

Auch die WHO schätzte ein, dass die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie mit Hilfe zusätzlicher Dosen aktueller Impfstoffe keine nachhaltige Strategie ist.


Source: Vijesti by www.vijesti.me.

*The article has been translated based on the content of Vijesti by www.vijesti.me. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!