Dermatologe spezifische Anweisungen für Juckreiz Gute Gesundheit

Sind Ihre Hände, Kopfhaut oder Beine trocken? Egal, ob Ihre Haut im Winter juckt, atopisch oder Talg ist, dieser Rat wird die Situation beruhigen.

  1. GESICHT Zusätzlich zur adstringierenden Trockenheit kann sich Talg im Gesicht bilden. Typische Stellen für Rötungen und Schuppen sind der Pharynx, die Augenbrauen und der Ohrbereich. Pflege: Täglich mit Wasser und saurer (pH weniger als 5) Waschflüssigkeit waschen. Juckende Augenbrauen können mit Schuppenshampoo gewaschen werden. Zum Schluss wird die Haut mit einer Basiscreme geschmiert. Darüber hinaus können Sie einige Wochen lang täglich eine milde Hydrocortisoncreme verwenden.
  2. HÄNDE Häufige Wäschen trocknen Ihre Hände und sie kommen tagsüber auch mit Schmutz und anderen Reizstoffen in Kontakt. Juckreiz kann auch eine Ursache für Juckreiz sein. Pflege: Trocknen Sie die Haut nach dem Waschen gut und schmieren Sie sie mit einer Basiscreme. Verwenden Sie während des schlimmsten Juckreizes einige Wochen lang Hydrocortisoncreme. Die Wirksamkeit von Cortison kann verbessert werden, indem geschmierte Hände einige Stunden lang in mit kaltem Wasser angefeuchtete Umhüllungen gewickelt werden. Tragen Sie bei schmutzigen Arbeiten Schutzhandschuhe.
  3. Kopfhaut Wenn die Kopfhaut juckt, wird sie oft durch Talg verursacht. Ranziges Talg und die darin gedeihende Hefe müssen von der Haarbasis entfernt werden. Pflege: Täglich mit geruchsneutralem Shampoo waschen, am schlimmsten mit Schuppenshampoo. Besuchen Sie außerdem die Apotheke Hydrocortison-Lösung. Es fettet die Haare nicht.
  4. OHREN Juckreiz an der Mündung des Gehörgangs kann auf Trockenheit, Atopie, Talghals oder Psoriasis zurückzuführen sein. Pflege: Waschen Sie Ihre Ohren täglich und schmieren Sie sie mit Basiscreme. Sie können auch ölige Ohrentropfen aus der Apotheke bekommen. Kratzen oder graben Sie keine Ohren.
  5. BEINE Die Haut der Beine ist dünn und verdunstet viel Wasser. Der Juckreiz beginnt hier oft. Schwitzen verschärft die Situation. Pflege: Mit saurem Reinigungsmittel waschen und mit Basiscreme schmieren. Wenn die Creme sticht, versuchen Sie es mit einer fettigeren Creme. Wenn Sie gerne in die Sauna gehen, reduzieren Sie das Schwitzen mit milderem Dampf oder bedecken Sie Ihre Beine mit einem kalten, feuchten Handtuch.

Experte: Dermatologe Kari Saarinen.

Dieser Artikel wurde in der Zeitschrift Good Health veröffentlicht. Als Abonnent können Sie alle Nummern kostenlos lesen vom digilehdet.fi Service

Der Inhalt wird nach der Anzeige fortgesetzt

Der Inhalt wird unterhalb der Anzeige fortgesetzt


Source: Hyvä Terveys by www.hyvaterveys.fi.

*The article has been translated based on the content of Hyvä Terveys by www.hyvaterveys.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!