Der von Apple entwickelte 5G-Modemchip soll angeblich 2023 auf den Markt kommen

Apple wird sein Debüt für das angeblich benutzerdefinierte 5G-Modem auf den iPhone-Modellen 2023 geben. Die Komponente wird laut DigiTimes nicht in den Chip der A-Serie des Geräts integriert.

In dem heute veröffentlichten Bericht sagten Quellen, die mit DigiTimes sprachen, dass 2022 das letzte Jahr sein wird, in dem Qualcomm alle Modems für iPhone-Modelle liefert. Als nächstes sollen die iPhones mit 5G-Core-Band-Modemchips ausgestattet sein, die von Apple selbst entwickelt wurden.

Das Modem, das Apple für die iPhone-Modelle von 2023 entwickelt hat, soll getrennt vom A-Serien-Chip sein, der zeitweise “A17” heißt. Dies steht im Gegensatz zu den ursprünglichen Android-Geräten, die benutzerdefinierte Modems haben wollen, die sowohl den Mobilfunkprozessor (CP) als auch den Anwendungsprozessor (AP) direkt in das System on Chip (SoC) des Geräts integrieren sollen.

Es wird angenommen, dass TSMC, das taiwanesische Unternehmen, das derzeit alle kundenspezifischen Silizium-SoCs von Apple liefert, sich darauf vorbereitet, Apple mit dem speziell entwickelten 5G-Basisbandmodell zu beliefern.

Auf seinem Investorentag Anfang dieser Woche sagte Qualcomm, bis 2023 nur 20 % der Apple-Modemchips liefern zu wollen. Das bedeutet, dass Apple bis 2023 bis zu 80 % seiner eigenen Chips liefern wird. Modems für iPhones erforderlich.

Es ist nicht unvernünftig anzunehmen, dass die restlichen 20% von Qualcomm auf älteren Geräten der iPhone 2023-Serie sein werden. Andererseits könnten die verbleibenden 20% auch Geräte beinhalten, die für Bereiche gebaut wurden, in denen es nicht unterstützt wird. Apples 5G-Modem.

Es wird angenommen, dass Apple mit der Arbeit an seinen eigenen Modemchips begonnen hat, mit dem Ziel, sich von Qualcomm durch die Übernahme des Chipmodem-Geschäfts von Intel im Jahr 2019 zu entfernen.

Der Bericht steht im Einklang mit früheren Gerüchten, die besagten, dass das Apple-Chipmodem 2023 zur Veröffentlichung bereit sein wird.

Folgen Sie Techblog.gr auf Google News, um als Erster alle Technologie-Neuigkeiten zu erfahren. Wenn Sie RSS verwenden, fügen Sie Techblog zu Ihrer Liste hinzu https://techblog.gr/feed.


Source: Techblog by techblog.gr.

*The article has been translated based on the content of Techblog by techblog.gr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!