„Der Verkehr an Werktagen ging um etwa 8 Prozent zurück“

Seit dem Inkrafttreten der strengeren Home-Office-Tipps ist es unterwegs etwas ruhiger geworden. Das bedeutet auch deutlich weniger Staus. Aber es ist nichts im Vergleich zum Frieden während des ersten Lockdowns im Jahr 2020.

Die Niederländer lassen ihr Auto eher zu Hause, da der Rat lautet, nur ins Büro zu gehen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. In der vergangenen Woche waren an Werktagen rund 8 Prozent weniger Pkw unterwegs. Am Freitag zuvor hat die Regierung die Homeoffice-Beratung angepasst, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Das meldet das Nationale Straßenverkehrsdatenportal (NDW), das ebenfalls einen Rückgang der Staus registriert. Allerdings sind noch längst nicht so wenige Pkw unterwegs wie zum Tiefpunkt im April 2020, während des ersten Lockdowns. Um dieses Niveau zu erreichen, müsste sich die Verkehrsdichte während der Arbeitswochen halbieren. Die Zahl der Staus hat letzte Woche an Werktagen zugenommen …

Weiterlesen…


Source: AutoWeek by www.autoweek.nl.

*The article has been translated based on the content of AutoWeek by www.autoweek.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!