Der russische Generalstaatsanwalt äußerte sich zu den Wahlen in der Region Brjansk


Die Wahlen zur Staatsduma auf dem Territorium der Region Brjansk wurden vom Generalstaatsanwalt der Russischen Föderation Igor Krasnow vor den Abgeordneten des Unterhauses des Parlaments der neuen Einberufung kommentiert.

Auf die Frage der Abgeordneten, wie konsequent die damals bei den Kommunisten eingegangenen Beschwerden über Verstöße seien, antwortete der Leiter der Generalstaatsanwaltschaft, dass es einige Verstöße gebe, die jedoch keine Auswirkungen auf den Ablauf und das Ergebnis der Abstimmung hätten .

Laut Krasnov gingen bei den Aufsichtsbehörden neun Meldungen über Verstöße bei den Wahlen in der Region Brjansk ein. Zu zwei wurden Erläuterungen gegeben, sieben wurden an die Gremien des Untersuchungsausschusses und des Innenministeriums übertragen.

Und am Ende verweigerte das Gericht den Kommunisten die Annullierung der Wahlergebnisse in der Region.


Source: Все материалы – Московский Комсомолец by www.mkbryansk.ru.

*The article has been translated based on the content of Все материалы – Московский Комсомолец by www.mkbryansk.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!