Der Renault Mégane RS, der die Gendarmen verärgerte


Ein Fahrer eines Renault Mégane RS, der sich als Gendarm auf der Straße ausgibt, kommt an echten Soldaten nicht vorbei.

Am 14. November um 17 Uhr überquerten Gendarmen des Valence-Pelotons mit einer bekannten Präsentation die Straße eines Renault Mégane RS der dritten Generation: Der blau lackierte französische Sportwagen sammelt tatsächlich alle Elemente der Autos, die von der Gendarmen für das schnelle Abfangen (von denen einige gerade durch Seat Leon Cupra ersetzt wurden, während sie auf die Ankunft des neuen Alpine A110 warten).

Wie bei diesem ähnlich dekorierten Seat Leon Cupra stoppten die Beamten sofort den betreffenden Autofahrer, den Manager einer Signalisierungsfirma. Sein Fahrzeug wurde stillgelegt, bis es von einem Mechaniker in Übereinstimmung gebracht wurde.

Ein hohes Bußgeld möglich

Spielen Sie vor allem kein solches Spiel: In diesem konkreten Fall wurde ein Deliktsverfahren gegen den Besitzer des Autos eingeleitet. Er riskiert 6 Monate Gefängnis und 7.500 Euro Geldstrafe, weil er seinen Mégane RS in einem Polizeifahrzeug verkleidet hat.


Source: Turbo.fr – L'info en continu by www.turbo.fr.

*The article has been translated based on the content of Turbo.fr – L'info en continu by www.turbo.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!