Der Opel Frontera war ein deutsch-japanischer Mix – Hintergrund

Der Opel Frontera war ein echtes Weltauto: Er basierte auf einem japanischen Isuzu, deutschen Opel-Motoren und wurde in der Nähe von London gebaut. Eine Zeit lang war er das meistverkaufte Geländewagen in Europa, aber er wurde selten wirklich geliebt.

Brüder sind nett zu haben, bis man ihre alten Klamotten tragen muss. Bei Opel kann man darüber ein Buch schreiben. Der Hersteller aus Rüsselsheim klebte sein Logo auf viele Modelle von Schwestermarken. Der Antara hatte eine koreanische Basis, der Sintra wurde in den USA geboren und ebenso der elektrische Ampera-e. Und dann war da noch der Frontera, der heimlich ein Isuzu war, aber mit Opel-Motoren (vom Omega) und einer Handvoll Logos mit dem berühmten Blitz ausgestattet war. In einem Punkt unterschied er sich jedoch von den genannten Modellen: Der Bruder aus Japan war nicht nur ein Verkaufsschlager, sondern auch ein wahrer Trendsetter. Bei seiner Premiere vor 30 Jahren auf der Automobilausstellung von …

Weiterlesen…


Source: AutoWeek by www.autoweek.nl.

*The article has been translated based on the content of AutoWeek by www.autoweek.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!