Der öffentliche Nahverkehr fährt in der Stadt nicht, die Fahrgäste leiden

Wie bereits in der Stadt Chittagong angekündigt, fährt der ölbetriebene Transport ab Samstagmorgen (6. August) nicht mehr. Die Passagiere haben sehr gelitten. Fahrpreiszuschlag wird erhoben, auch wenn die gasbetriebenen Fahrzeuge fahren. Viele Menschen steigen in CNG-betriebene Autorikschas und rennen in Richtung Büros und Fabriken.

Die Regierung kündigte in der Nacht zum Freitag (5. August) eine plötzliche Erhöhung der Kraftstoffpreise an. Diese Informationen wurden in einer Pressemitteilung des Ministeriums für Energie und Bodenschätze um 22:00 Uhr veröffentlicht. Der Preis für Diesel und Kerosin wurde um 34 Tk auf 114 Tk pro Liter, der Benzinpreis um 44 Tk auf 130 Tk und der Oktanpreis um 46 Tk auf 135 Tk erhöht.

Dieser neue Preis gilt ab 24:00 Uhr. Die Chittagong Metropolitan Paribahan Malik Group kündigte an, aufgrund des plötzlichen Anstiegs der Ölpreise ab heute Morgen keine Fahrzeuge mehr zu nehmen. Laut der Ankündigung gibt es auf den Straßen von Chittagong keine ölbetriebenen öffentlichen Verkehrsmittel.

An allen Bahnhöfen, einschließlich Muradpur, Bahaddarhat, Sholshahar Gate 2 der Stadt, warteten Massen von Passagieren auf Fahrzeuge. Es wurden Beschwerden darüber erhoben, dass den Fahrgästen ein Aufpreis berechnet wird, obwohl die gasbetriebenen öffentlichen Verkehrsmittel auf den Straßen verkehren.

Ein Passagier namens Hasan sagte: „Die Busse auf der Linie 3 fahren hauptsächlich von der Universität Chittagong zum Neuen Markt. Jetzt scheint es, als würde sich ein Auto in kurzer Entfernung nach Belieben bewegen. In diesen gasbetriebenen Autos, wo der Fahrpreis 5 Taka betragen soll, werden 10 Taka kassiert. Gasbetriebene Fahrzeuge verlangen einen Aufpreis von 5 bis 10 Taka.

Ein anderer Passagier sagte: „Ich arbeite in einer Bekleidungsfabrik in der EPZ. Ich reise täglich von Muradpur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Metro Prabhati auf Ticketbasis. Aber der Eigentümerverband hat die ticketbasierten öffentlichen Verkehrsmittel namens Metro Prabhati und Sonar Bangla eingestellt. Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel auf der Route Chittagong Patenga werden mit Öl betrieben. Aber diese Route hat die meisten Industriefabriken. Seit dem Morgen ist es für uns schwierig, in die Fabrik zu gehen. Einige fuhren in Gruppen von 4-5 Personen in CNG-betriebenen Autorikschas zu Büros und Fabriken.

Belayet Hossain Belal, Präsident der Chittagong Metropolitan Paribahan Malik Group, sagte: „Wir sind aufgrund des plötzlichen Anstiegs der Ölpreise in Schwierigkeiten. Deshalb habe ich beschlossen, ab heute morgen nicht mehr in die Stadt zu fahren. Eine förmliche Entscheidung darüber wird in einem Treffen mit den Verkehrsleitern getroffen.


Source: দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net.

*The article has been translated based on the content of দৈনিক আজাদী by dainikazadi.net. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!