Der Komplex des nationalen Volleyball-Trainingszentrums wird in Neu-Belgrad gebaut

Nutzer der Zukunft des Nationalen Volleyballzentrums es werden alle städtischen und staatlichen Volleyballorganisationen, einschließlich Volleyballverbände, Verbände von Volleyballtrainern und Schiedsrichtern, sowie alle serbischen Vereine und Mannschaften anwesend sein. Der Komplex wird sich in Neu-Belgrad in der Tošin-Bunar-Straße befinden und wird gemäß dem städtischen Projekt eine Fläche von etwa 21.000 m² einnehmen².

3D-Präsentation des Konzeptentwurfs des zukünftigen Nationalen Volleyball-Trainingszentrums in Neu-Belgrad (Foto: Beobuild)

Nach dem vorläufigen Entwurf wurde das Volleyball-Trainingszentrum entworfen, das neben dem Trainingsfeld auch Unterkunftsmöglichkeiten für Sportler bieten wird, aber auch die Frage des Verwaltungsraums für alle Organisationen und Vereine innerhalb des Komplexes gelöst wird. Das Zentrum wird auch über alle Einrichtungen verfügen, die für die Entwicklung des Beachvolleyballs erforderlich sind, in dem derzeit etwa 250 Spieler in Serbien registriert sind.

Es wird den Benutzern zur Verfügung stehen zwei Trainingshallen, eine davon mit drei Plätzen und die andere für Beachvolleyball mit zwei Plätzen. Die Hallen können auf den Tribünen und in den Logen im zweiten Obergeschoss mehrere Zuschauer aufnehmen und sind mit dem Sanitätshaus und den Turnhallen verbunden. Das fünfstöckige Gebäude wird außerdem über zwei oberirdische Garagen verfügen mit 53 Stellplätzen, die aufgrund des Grundwassers nicht verschüttet werden. Das leicht abfallende Grundstück, auf dem sich der Komplex befinden wird, ermöglicht die Bildung einer Zugangstreppe und eines Plateaus zum Toša-Brunnen, was ein attraktives Erdgeschoss ermöglicht und dem Gesamtkonzept Repräsentativität verleiht.

3D-Ansicht des Konzeptentwurfs des zukünftigen Nationalen Volleyball-Trainingszentrums in Neu-Belgrad

3D-Präsentation des Konzeptentwurfs des zukünftigen Nationalen Volleyball-Trainingszentrums in Neu-Belgrad (Foto: Beobuild)

Für die Bedürfnisse des Komplexes ist geplant, eine zusätzliche Trennung von der Hauptstraße (Tošin bunar) durchzuführen, die auf die interne Kommunikation und offene Parkplätze mit 120 Plätzen zugreifen wird. Interne Straßen werden zweispurig sein und einen direkten Zugang zum Schulungsraum ermöglichen, und innerhalb des Grundstücks wird es einen speziellen Parkplatz für Busse geben.

Er hat das urbane Projekt gemacht Energoprojekt Urbanismus und Architektur.


Source: Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs.

*The article has been translated based on the content of Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!