Der junge Mann, der zwei Demonstranten von Black Lives Matter in Wisconsin tötete, wurde freigesprochen


Eine Jury erklärte an diesem Freitag den jungen Kyle Rittenhouse für nicht schuldig, der beschuldigt wurde, im August 2020, als er 17 Jahre alt war, während der Rassenunruhen in Kenosha (Wisconsin, USA) zwei Menschen getötet zu haben.

Nach dreieinhalb Tagen Beratung hat die Jury den jungen Mann der fünf Anklagepunkte für nicht schuldig befunden, darunter Mord ersten Grades und versuchten Mordes ersten Grades.

Alle 12 Geschworenen haben den jungen Mann nach einem zweiwöchigen Prozess vor dem Kreisgericht des Kreises Kenosha einstimmig freigesprochen. Rittenhouse selbst sagte während des Prozesses aus, um unter Tränen zu verteidigen, dass er in dieser schicksalhaften Nacht in Kenosha in Notwehr gehandelt habe, als er drei Demonstranten erschoss, von denen zwei getötet wurden.

Die Staatsanwaltschaft hat versucht zu zeigen, dass die Handlungen von Rittenhouse einen Mord darstellten, und hat den jungen Mann als “Teenager-Bürgermeister” bezeichnet, der mit einem halbautomatischen Gewehr vom Typ AR-15 von Illinois nach Kenosha reiste, um sich anderen bewaffneten Personen anzuschließen, die sich als Wächter lokaler Unternehmen sahen .

Die Episode ereignete sich während des Chaos in Kenosha, nachdem ein Polizist dem Afroamerikaner Jacob Blake in den Rücken geschossen hatte, der querschnittsgelähmt war. Der Vorfall löste eine Welle von Protesten gegen Polizeibrutalität bei der schwarzen Gemeinschaft aus, und zwei Tage später, am 25. August, tötete Rittenhouse zwei Demonstranten in derselben Stadt und verletzte einen dritten.

Rittenhouse eröffnete das Feuer inmitten von Zusammenstößen zwischen Gruppen bewaffneter Zivilisten und Demonstranten der Black Lives Matter-Bewegung. Der damalige Präsident Donald Trump verteidigte Rittenhouse, einen Unterstützer des heutigen Ex-Präsidenten, und weigerte sich, sich mit der Familie des Afroamerikaners Blake zu treffen.

Das Verfahren gegen den jungen Mann hat in der amerikanischen Gesellschaft große Spaltungen ausgelöst und eine landesweite Debatte darüber entfacht, dass die Bürger die Gerechtigkeit selbst in die Hand nehmen, das Recht, Waffen zu tragen und die Definition von Selbstverteidigung.

Nach der Veranstaltung ist Rittenhouse, ursprünglich aus dem ländlichen Illinois, zu einem Symbol für den Trumpismus geworden, da viele ihn als guten jungen Mann sehen, der nach Kenosha kam, um die Gegend zu befrieden und medizinische Hilfe zu leisten, als Reaktion auf rassistische Proteste, die manchmal zu Auseinandersetzungen führten , in mehreren amerikanischen Städten im Jahr 2020.

Nach diesem entlastenden Urteil gibt es Befürchtungen, dass in Kenosha, wo der Gouverneur von Wisconsin, Tony Evers, in dieser Woche 500 Mitglieder der Nationalgarde – ein Reservekorps – für den Fall von Auseinandersetzungen aktivierte, neue Ausschreitungen ausbrechen werden.


Source: ElDiario.es – ElDiario.es by www.eldiario.es.

*The article has been translated based on the content of ElDiario.es – ElDiario.es by www.eldiario.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!