Der Erdgaspreis in Europa bricht Rekorde und steigt täglich um 40 Prozent. Dann trat Putin sein Amt an

Am Dienstag stieg der Kurs des November-Kontrakts um rund 20 Prozent und überstieg erstmals 100 Euro. “Das ist einfach lächerlich.” Analyst Tom Marzec-Manser von ICIS zu den stark gestiegenen Gaspreisen. “Es ist fast unmöglich zu rechtfertigen, wie und warum es sich so schnell und so hoch bewegt”, fügte er laut Bloomberg hinzu.

Der Preisanstieg ist unter anderem auf die steigende Konjunktur, geringe Gasreserven und die nahende Heizsaison zurückzuführen. Sie ist auch erschienen Vorwürfe, Russland manipuliere den Gaspreis, Russland bestreitet jedoch die Verantwortung für steigende Preise.

“Wir bestehen darauf, dass Russland keine Rolle bei dem spielt, was jetzt auf dem europäischen Gasmarkt passiert”, sagte er. Das sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow heute. Laut ihm ist der Preisanstieg das Ergebnis einer Kombination mehrerer Faktoren, darunter die Bemühungen der Europäischen Union, rasch auf erneuerbare Energiequellen umzustellen, für die keine stabilen Lieferungen vorbereitet werden, stellte die DPA-Agentur fest.

Putin Europa sei für die aktuelle Situation verantwortlich, weil es nicht genügend Verträge für die langfristige Lieferung von russischem Gas abgeschlossen habe. “Ihre Politik bestand darin, langfristige Verträge abzuschaffen, und diese Politik stellte sich als falsch heraus.” sagte der Präsident laut AFP bei einem Treffen mit Vertretern der russischen Energiewirtschaft.

Die EU will eine Reform des Gasmarktes

Die Europäische Union hat bereits damit begonnen, den rapiden Anstieg der Energiepreise, einschließlich Erdgas, zu bekämpfen. EU-Energiekommissarin Kadri Simson sagte heute, dass Bis Ende des Jahres will die EU die Gasmarktregeln überprüfen. um sicherzustellen, dass steigende Energiekosten die wirtschaftliche Erholung von den Auswirkungen der Covidu-19-Pandemie nicht untergraben. Laut der heutigen Erklärung von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Union wird unter anderem die bisherige Entkopplung von Gas- und Strompreisen prüfen oder die Einrichtung gemeinsamer strategischer Gasreserven.

Simson sagte auch, dass die Gaslieferungen in Europa geringer seien als üblich, aber ausreichend, um den Winterverbrauch zu decken. „Bis Ende des Jahres werde ich eine Reform des Gasmarktes vorschlagen. In diesem Zusammenhang werde ich Fragen der Speicherung und Versorgungssicherheit prüfen.“ erklärte sie. Ihrer Ansicht nach sollte die Union einen gemeinsamen Einkauf in Betracht ziehen und den Übergang zu billigeren erneuerbaren Energiequellen beschleunigen.


Source: Blesk.cz by www.blesk.cz.

*The article has been translated based on the content of Blesk.cz by www.blesk.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!