der Elektro-Lkw direkt aus der Zukunft!


Volta Trucks will die weltweit ersten 16-Tonnen-Elektro-Lkw bauen. Hierfür wurden bereits Prototypen erstellt und befinden sich in der Testphase.

Während seiner Präsentation 2019, der Lastwagen Null wurde wie so viele zuvor als ehrgeiziges Projekt angesehen. Zwei Jahre später hat der Baumeister Zeit wird aus guten Gründen immer noch darüber gesprochen. Das schwedische Unternehmen ist in der Produktion 25 Prototypen seiner 16 Tonnen Elektro, die bereit sein werden, ab Januar 2022 getestet werden. Eine Weltneuheit, die jedoch einige Besonderheiten aufweist.

Vom Projekt zur Realität

« Als der Volta Zero im September 2020 enthüllt wurde, dachten einige, sein revolutionäres und weltweit einzigartiges Design und seine Verpackung seien nur für die Show da. Und dass der Lkw nie die Serienreife erreichen könnte“Erklärt Ian Collins, Produktionsleiter bei Volta Trucks. Eines ist jetzt sicher, das 16 Tonnen den Weg der Kommerzialisierung gehen. Die Fabrik der Marke mit Sitz in Steyr, Österreich, sollte in der Lage sein, Ende 2022 mit der Produktion von Lkw beginnen.

Seit dem Originalfahrzeug hat Volta alle modifiziert Karosserieteile sowie die Innenaufteilung, näher an einem Bus als an einem traditionellen Lastkraftwagen. Die Fahrstellung ist deutlich niedriger, wie auf den Bildern zu sehen ist. Auch bei der Optik des anthrazitfarbenen Leders wurden einige kleinere Änderungen vorgenommen. Auch das Teakholzparkett wurde durch verschleißfestere Gummimatten ersetzt.

Zu faire Autonomie?

Diese Tests werden zunächst von Volta-Ingenieuren durchgeführt, bevor Kunden die Prototypen ausprobieren können. Diese werden im Gegensatz zur Endproduktion ebenfalls in Großbritannien entwickelt. Die Marke muss zuerst die Sicherheitstests und diverse Crashtests. Dann wollte sie ihre Fahrzeuge mitnehmen ziemlich extreme Orte mögen Arktis oder am Äquator. Ziel ist es also, die Zero unter allen möglichen Bedingungen in eine reguläre Liefersituation zu bringen.

Die Null hat somit a Reichweite geschätzt zwischen 153 bis 201 km von Volta. Letzterer möchte ungefähr eliminieren 1,2 Millionen Tonnen CO2 bis 2025 durch den Ersatz konventioneller Diesel-Lkw durch eigene Elektrofahrzeuge. Für außerstädtische Fahrten bringt das aber wenig und beschränkt sich damit vorerst auf große Metropolen.

Lesen Sie auch:


Source: AutoplusAutoplus by www.autoplus.fr.

*The article has been translated based on the content of AutoplusAutoplus by www.autoplus.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!