Denn neben Autos wird das chinesische Unternehmen Geely auch Massensatelliten produzieren

Achtzehn Monate nach der Eröffnung ihres Produktions- und Entwicklungszentrums für intelligente Satelliten in Taizhou, China, hat die Geely Technology Group mit der Massenproduktion von kommerziellen Satelliten begonnen, die zur Verbesserung der schnellen Konnektivität und Navigation in modernen Autos verwendet werden. .

Genauer gesagt handelt es sich um Satelliten mit niedriger Umlaufbahn, die in einer Höhe zwischen 300 und 1.000 km von der Erdoberfläche entfernt eingesetzt werden. Dies ist die gleiche “Höhe”, auf der sich Raumstationen befinden und auf denen Weltraummissionen durchgeführt werden.

Eine bahnbrechende Forschung

Das Zentrum, in dem diese Produkte hergestellt werden, ist das erste seiner Art in China und wurde dank der umfassenden Erfahrung von Geely bei der Herstellung von Hightech-Satelliten, die große Datenmengen für Kommunikations- und Navigationszwecke verarbeiten können. Prognosen gehen davon aus, dass die Anlage bei voller Auslastung eine Produktionskapazität von 500 Satelliten pro Jahr haben wird.

Das chinesische Unternehmen hatte vor zwei Jahren Geespace gegründet, eine Abteilung, die sich nur auf den Luft- und Raumfahrtsektor konzentriert, mit der Funktion, zum Expansionsprozess von Geely beizutragen, dessen Absicht es ist, eine Referenzrealität im Bereich verwandter Technologien für die Mobilität der Zukunft und geht damit über die Produktion von Auto elektrisch.

Geely-Satelliten

Eine Welt in ständiger Entwicklung

Xu Zhihao, CEO von Geely, sagte, dass die Grundlage der Produktionsrichtung des Unternehmens das Bewusstsein für die wachsende Bedeutung des Sektors ist Luftfahrt vor einer Welt, die immer stärker vernetzt werden muss.

Seine Worte waren klar: „Angesichts des unermüdlichen Entwicklungstempos von Luftfahrtsektor und durch die Integration in verschiedene Welten wie das Web, autonomes Fahren und neue Kommunikationstechnologien können wir sagen, dass wir eine glänzende Zukunft vor uns haben.


Source: Motor1.com Italia – News by it.motor1.com.

*The article has been translated based on the content of Motor1.com Italia – News by it.motor1.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!